mz_logo

Regensburg
Freitag, 28. Juli 2017 25° 3

Stadtentwicklung

RKK & Co: Beteiligung startet jetzt

Ab sofort können die Regensburger ihre Ideen für das Areal einbringen. Die Stadt erhofft sich viele Impulse.

•Am Ernst-Reuter-Platz soll ein Kultur- und Kongresszentrum entstehen. Im Zuge dessen ist die Neugestaltung des ganzen Areals geplant. Fotos: Lex

Regensburg.Von diesem Dienstag an bis Donnerstag, 23. März, sind alle Regensburger eingeladen, unter dem Motto „Stadtraum gemeinsam gestalten“ im Parkside, Prüfeninger Straße 20, mit Planungs-Experten nach Lösungen für das Areal zwischen südlichem Hauptbahnhof und Altstadt zu suchen. Damit geht die Bürgerbeteiligung los. „Klar ist bis jetzt nur: Wir wollen in dem Areal einen gut organisierten Zentralen Omnibusbahnhof schaffen, eine leistungsfähige Trasse für den öffentlichen Nahverkehr bauen und eine Stadthalle für kulturelle Veranstaltungen und Kongresse errichten“, sagt Planungs- und Baureferentin Christine Schimpfermann.

Stadt hofft auf viele tolle Ideen

Zudem soll der Freiraum auf dem Areal ansprechender gestaltet werden. „Wie diese vier Dinge genau aussehen sollen, wie sie organisiert und wie sie im Areal eingebettet werden, das ist noch völlig offen. In der Ideenwerkstatt hoffen wir auf viele tolle Ideen und Impulse“, sagte sie. An den drei Tagen der Ideenwerkstatt werden zahlreiche Möglichkeiten der Beteiligung geboten. Heute von 15 bis 19 Uhr, am Mittwoch von 10 bis 19 Uhr und am Donnerstag von 10 bis 13 Uhr steht das „offene Ideenbüro“ im Parkside für alle Interessierten zur Verfügung. Zusätzlich zu den offenen Ideenbüros gibt es an allen drei Tagen ab 19 Uhr Abendveranstaltungen, bei denen Regensburger ihre Ideen vor einem größeren Publikum erörtern können.

Mehr über das RKK lesen Sie in unserem Spezial!

Für bestimmte Altersgruppen gibt es auch feste Termine, in denen die Planer zielgruppengerechte Workshops anbieten: Der Seniorenbeirat ist am Mittwoch, 22. März, um 11.30 Uhr eingeladen, der Jugendbeirat trifft sich am Dienstag, 21. März, um 16 Uhr. Kinder zwischen acht und 14 Jahren, darunter auch die städtischen Kinderberater, dürfen am Mittwoch, 22. März, um 16 Uhr direkt ins Planungsgebiet kommen, um dort mit Luftballons die Stellen zu markieren, die sie gerne verändern würden. Treffpunkt dafür ist an der Sparkasse zwischen Albertstraße und Ernst-Reuter-Platz. Für die Aktion mit Kindern wird um Anmeldung unter der Mail baumann.stefanie@regensburg.de gebeten.

Was wünschen Sie sich für das Areal um den Hauptbahnhof? Machen Sie mit bei unserer Umfrage:

Weitere Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht