mz_logo

Regensburg
Freitag, 19. Januar 2018 7

Verkehr

Unfälle führen zu Staus im Stadtgebiet

Am Donnerstagabend kam der Verkehr in Regensburg beinahe zum Erliegen: Der Grund war eine Vielzahl von Unfällen.
Von Simone Grebler

Die Regensburger Autofahrer brauchten am Donnerstagabend Geduld. Foto: dpa

Regensburg.Die Verkehrssituation im Stadtgebiet Regensburg eskaliert kurz vor Weihnachten. Am Donnerstagabend zwischen 17 und 19 Uhr ereigneten sich sieben Kleinunfälle im Stadtgebiet, unter anderem in der Weißenburgstraße, Friedenstraße, auf der Nibelungenbrücke, in der Fritz-Fendt-Straße und der Prüfeninger Straße. Die Folge waren lange Staus im Feierabendverkehr.

Rund um die Arcaden, auf der Nibelungenbrücke, der A93 und der Osttangente ging zeitweise gar nichts mehr. Bis sich die Staus auflösten, dauerte es bis in den späten Abend hinein.

Markus Schmitt, Leiter der Einsatzzentrale, sagte zur MZ: „Wir haben ein Brückenproblem in Regensburg. Und in der Vorweihnachtszeit viel Verkehr.“ Der Großteil der Autofahrer müsse über Nibelungenbrücke, Osttangente oder Autobahn. Zwischen Der A93-Ausfahrt Regensburg-Nord und Regenstauf passierte am frühen Abend ein Unfall mit mehreren Fahrzeugen. Eine Fahrspur war gesperrt. Das könntee die Stausituation noch verschärft haben.

Mehr Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht