mz_logo

Regensburg
Dienstag, 26. September 2017 21° 2

Wettbewerb

14-jährige Autorin darf beim THEO lesen

Amelie Schmid verfasst Kurzgeschichten. Mit ihrem Text „Lampedusa“ ist die Regensburgerin für einen Preis für junge Literatur nominiert worden.
Von Eva Kiessling, MZ

Bei der Preisverleihung wird Amelie aus ihrer Geschichte „Lampedusa“ vorlesen. Foto: mek

Regensburg. Amelie Schmid schreibt seit sie sechs Jahre alt ist. Viele Geschichten haben sich inzwischen angesammelt: Mit einer von ihnen ist die 14-Jährige nun für den THEO nominiert. Mit elf weiteren jungen Schriftstellern steht sie in der Endauswahl für den THEO, den Berlin-Brandenburgischen Preis für Junge Literatur. Am 4. Mai werden die Nominierten in der Staatskanzlei des Landes Brandenburg in Potsdam zusammenkommen. Sie lesen aus ihren Beiträgen, anschließend werden die Sieger ausgezeichnet.

Schüler aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Italien beteiligten sich an dem überregionalen Schreibwettbewerb. 520 Texte zum Thema „Stufen“ wurden eingereicht. Amelie Schmid setzte sich als einzige Bayerin in der Vorauswahl durch.

Die Ausschreibung für den THEO hatte die Regensburgerin in einem Internetforum für Schreibwettbewerbe entdeckt. „Ich habe furchtbar lange überlegt“, erinnert sie sich, „aber dann habe ich eine meiner Geschichten ausgewählt, die zum Thema Stufen passt.“ Ihr Text „Lampedusa“ handelt von einem Jungen, für den mit der Flucht aus seinem Heimatland eine neue Stufe, ein neues Abenteuer in seinem Leben beginnt. Die Idee zu der Kurzgeschichte kam ihr, als ihre Klasse das Thema im Unterricht behandelte. „Manchmal habe ich auch Ideen für neue Geschichten im Traum“, fügt Amelie hinzu.

Per Brief erfuhr sie, dass sie zu den zwölf Nominierten gehört. „Das war Wahnsinn, das war total toll“, beschreibt Amelie ihre Gefühle. Aber der erste Gedanke war ein anderer: „Das ist nicht wahr.“ Ihr Erfolg wird jedoch schon bald greifbar: Anfang April wird ein Treffen mit allen Nominierten in Berlin stattfinden. Dort können sich die Teilnehmer kennenlernen, untereinander austauschen und auf die Lesung am 4. Mai vorbereiten. „Ich freue mich sehr, dass wir professionelle Anleitung bekommen. Ich hoffe, dass ich etwas mitnehmen kann.“, sagt die Neuntklässlerin. Wenn sie an die Lesung denke, sei sie schon ein bisschen aufgeregt: „Aber selbst wenn ich nicht gewinne, wird es bestimmt toll.“

Einmal hat Amelie schon vor vielen Menschen gelesen. Im Mai letzten Jahres gewann sie den Förderpreis für Schüler beim Evangelischen Literaturpreis für Kurzgeschichten. Dieser wurde im Rahmen des Kirchentags in Hamburg verliehen. Ihre Geschichte „James geht“ trug sie dort vor großem Publikum vor. „Das war aber nicht so furchtbar, wie ich dachte“, erzählt die Schülerin und lächelt, „da schalte ich einfach alles andere aus.“

2012 nahm Amelie am 21. Internationalen Jungautorenwettbewerb der Schriftstellergruppe International teil. „Da war ich eine der Jüngsten“, sagt sie. Dennoch erreichte sie auf Anhieb den neunten Platz. Ihre Familie ist sehr stolz auf die erfolgreiche Jungautorin. „Früher dachte ich, die Geschichten gefallen nur mir so gut, weil Amelie meine Tochter ist.“, sagt Amelies Mutter und lacht. Die Nominierung zeugt von Talent und Sprachkraft.

Für die Zukunft setzt sich die 14-Jährige, die gerne liest und Klavier spielt, nicht unter Druck: „Ich will mich nicht zu sehr stressen lassen.“ Der Spaß am Schreiben stehe bei ihr im Vordergrund. Das erste Ziel für die Schülerin des Von-Müller-Gymnasiums ist das Abitur. Später kann sie sich vorstellen, eine Autorin zu sein. Ihr anderer Berufswunsch ist Lektorin: „Das würde bestimmt Spaß machen. So kann ich anderen Menschen helfen, die auch Bücher schreiben wollen.“

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht