mz_logo

Regensburg
Sonntag, 17. Dezember 2017 4

Soziales

3300 Starter: Leukämielauf am Limit

Überwältigende Resonanz auf die Benefizaktion am 15. Oktober: Schon heute ist das Teilnehmerfeld komplett.
Von Isabelle Lemberger, MZ

Eine Massenbewegung für Krebspatienten: Start auf der Tartanbahn des Sportplatzes am Oberen Wöhrd. Foto: Leukämiehilfe

Regensburg.3300 Sportbegeisterte werden beim 19. Regensburger Leukämielauf an den Start gehen. Organisiert wird der größte Benefizlauf Ostbayerns von der Leukämiehilfe in Kooperation mit dem LLC Marathon. Für beste Unterhaltung sorgt an diesem Tag auch ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie.

Start und Ziel für alle Disziplinen des Leukämielaufes ist das Sportgelände Oberer Wöhrd in Regensburg. Läufer aller Altersgruppen können zwischen den Disziplinen zehn Kilometer, fünf Kilometer, Nordic Walking und Kinderlauf wählen. Die zehn Kilometer haben sich die Musiker der Kapelle Josef Menzl vorgenommen. Mit ihrem sportlichen Einsatz wollen sie auf den Leukämielauf und den wohltätigen Zweck dahinter aufmerksam machen und im Anschluss für musikalische Unterhaltung sorgen. Familien können sich auf ein buntes Programm mit Hüpfburg, Luftballonwettbewerb, Clown und Karikaturzeichner freuen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

„Der Regensburger Leukämielauf ist zu einer schönen Tradition geworden.“

Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer

„Der Regensburger Leukämielauf ist zu einer schönen Tradition geworden. Wir können als Stadt froh sein, diese Veranstaltung zu haben“, so Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, die die Schirmherrschaft für den Leukämielauf 2017 übernommen hat. Die Startgebühren und der Erlös kommen auch in diesem Jahr dem Bau des Patientenhauses auf dem Gelände des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) zugute. Nach der Eröffnung im Jahr 2018 wird es ein Ort sein, wo Angehörige ihren Lieben in der schweren Zeit nahe sein können.

Kein Limit beim Applaus

Aus organisatorischen Gründen musste die Anzahl der Teilnehmer am Regensburger Leukämielauf in diesem Jahr auf 3300 beschränkt werden, eine Zahl, die bereits lange vor dem Lauf erreicht wurde. „Wir freuen uns sehr über die große Nachfrage und sind stolz darauf, dass der Leukämielauf so viele Läufer anzieht und begeistert. Auch wenn wir leider keine weiteren Läufer mehr zulassen dürfen, möchten wir alle dazu einladen, den Leukämielauf zu besuchen und einen schönen Tag mit einem bunten Programm für Groß und Klein mit uns zu verbringen“, so Professor Dr. Reinhard Andreesen, Vorsitzender der Leukämiehilfe Ostbayern.

17 Jahre im Einsatz

  • Spendenergebnis

    In den 17 Jahren ihres Bestehens sammelte die Leukämiehilfe Ostbayern bereits mehr als zwei Millionen Euro.

  • Verwendung

    Sie unterstützt damit in Niederbayern und der Oberpfalz Projekte, unter anderem in der Palliativmedizin, in der psychoonkologischen Betreuung und durch kunsttherapeutische Angebote.

  • Gründung

    Die Leukämiehilfe Ostbayern e.V. wurde im Jahr 2000 gegründet.

Alle Anwesenden haben zudem die Möglichkeit, sich an diesem Tag persönlich für an Krebs erkrankte Menschen einzusetzen. Auf Einladung der Leukämiehilfe Ostbayern wird die Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern (AKB) vor Ort sein. Hier können sich Freiwillige mithilfe einer Blutentnahme als Spender registrieren lassen und damit Leben retten. Alle Fragen rund um das Thema Stammzellspende werden vor Ort gerne beantwortet.

Ein Netzwerk an Helfern

Der Regensburger Leukämielauf wird auch in diesem Jahr wieder möglich gemacht durch den großen Einsatz von zahlreichen freiwilligen Helfern, Unterstützern, Spendern und Sponsoren aus dem Raum Regensburg, wie Professor Dr. Reinhard Andreesen betonte: „Hierfür möchte ich mich schon jetzt bedanken. Wir freuen uns auf eine bunte, fröhliche Veranstaltung, die wieder ein Zeichen setzen wird, dass man gemeinsam viel bewegen kann.“

„Wir freuen uns auf eine bunte, fröhliche Veranstaltung, die wieder ein Zeichen setzen wird, dass man gemeinsam viel bewegen kann.“

Professor Dr. Reinhard Andreesen

Alle Informationen rund um den 19. Regensburger Leukämielauf finden Sie unter www.leukaemielauf.de. Die Leukämiehilfe hat sich zum Ziel gesetzt, dort unbürokratisch und direkt zu helfen, wo Patienten Begleitung und Unterstützung brauchen.

Mehr Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht