mz_logo

Regensburg
Samstag, 16. Dezember 2017 3

MZ-Serie

500 Jahre bis zu einer Uni in Regensburg

Schon Herzog Albrecht IV. wollte eine Hochschule, doch erst im Jahr 1962 setzte der bayerische Landtag diese Pläne um.

Die Bauarbeiten sind in vollem Gange: Das Bild entstand im Jahr 1969, damals lief schon der Lehrbetrieb an drei Fakultäten. Foto: Lorenz Wolf

Regensburg.Im Süden von Regensburg wird in den 1960er Jahren ein ganzes Viertel neu geschaffen: der Uniberg. Fast 500 Jahre hatte Regensburg auf eine Universität warten müssen, denn bereits Herzog Albrecht IV. von Bayern hatte 1487 gemeinsam mit dem Rat der Stadt eine entsprechende Petition beim Papst eingebracht. Der Versuch scheiterte – obwohl der Papst sein Einverständnis gab – zunächst aus politischen Gründen. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Vorhaben wieder vorangetrieben. Am 10. Juli 1962 beschloss der Bayerische Landtag dann den Aufbau einer Universität in Regensburg, um die Standorte in München, Nürnberg-Erlangen und Würzburg zu entlasten. Doch noch bevor der Lehrbetrieb in Regensburg beginnen konnte, gab es einen ersten Eklat. Gründungsrektor Götz Freiherr von Pölnitz, der im November 1964 ins Amt eingeführt wurde, musste auf massiven Druck hin 1965 zurücktreten. Braune Bekenntnisschriften entlarvten ihn als Anhänger der Nazi, in seinem Amt als Gründungsrektor zeigte er zudem eine starke Überforderung.

Der Lehrbetrieb begann am 6. November 1967. Anfangs zählte die Universität 661 Studierende und 35 Professoren an drei Fakultäten (Wirtschaft/Recht, Philosophie, Katholische Theologie). Es ging höchst familiär zu, wie sich Studenten später erinnerten. Manche Seminare hätten bei Professoren im Wohnzimmer bei einem Glas Rotwein stattgefunden.

Von den Studentenunruhen in Berlin, die sich gegen die konservativen Autoritäten richteten, bekam man im beschaulichen Regensburg zunächst wenig mit. Erst 1969 gingen auch hier die ersten Studenten auf die Straße.

15 Jahre nach Baubeginn wurde die Universität Regensburg 1978 mit dem Fakultätsgebäude für Chemie fertiggestellt. Seit 2006 wird nun aufwändig saniert, da eine Reihe von Gebäuden in einem sehr maroden Zustand ist Im Wintersemester 2014/2015 waren über 21 000 Studenten immatrikuliert.

Historische Bilder Uni Regensburg

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht