mz_logo

Regensburg
Sonntag, 22. Oktober 2017 19° 3

Kirche

Alte Kapelle hat neuen Dekan

Professor Dr. Norbert Glatzel löst Prälat Hubert Schöner ab. Domprobst Dr. Wilhelm Gegenfurtner überreichte ihm Urkunde, Ring und Schlüssel.
Von Angelika Lukesch, MZ

Der neue Stiftsdekan, Professor Dr. Norbert Glatzel (links), erhält aus den Händen von Dompropst Dr. Wilhelm Gegenfurtner den Ring, der sein Amt symbolisiert. Foto: Lukesch

Regensburg. Das Kollegiatstift Unserer Lieben Frau zu alten Kapelle hat einen neuen Stiftsdekan gewählt. Professor Dr. Norbert Glatzel, der bislang als Stiftsadministrator fungierte, übernahm mit offizieller Zustimmung von Bischof Rudolf Voderholzer das Amt des Stiftsdekans von Prälat Hubert Schöner. In der Alten Kapelle wurde Glatzel im Rahmen eines Gottesdienstes feierlich in seiner neuen Funktion installiert.

Vor Beginn der Messe wurde Prälat Hubert Schöner aus seinem Amt verabschiedet und Glatzel legte das Gelübde als neuer Dekan ab. Dompropst Dr. Wilhelm Gegenfurtner überreichte Glatzel die Urkunde, den Ring sowie die Schlüssel zur Alten Kapelle als sichtbare Zeichen des neuen Amtes.

Eigenen Lebensstil hinterfragen

Der neue Stiftsdekan versprach, sein Amt nach besten Kräften und mit Gottes Segen auszuüben. In seiner Predigt ging Dompropst Gegenfurtner auf die Frage nach einem wahren Leben im Glauben ein. Auch die Jünger, sagte Dompropst Gegenfurtner, hätten Jesus nicht immer richtig verstanden. „Jesus zu kennen, heißt, immer wieder mit ihm und zu ihm unterwegs zu sein“, sagte Gegenfurtner. Es sei ein wichtiger Auftrag für einen Christen, so zu leben, dass „uns andere nach dem Evangelium fragen“. Dazu sei es nötig, den eigenen Lebensstil zu hinterfragen und sich nicht von Äußerlichkeiten abhängig zu machen. Es passiere leicht, dass man zwar nicht den Glauben verliere, aber damit aufhöre, dass der Glauben dem Leben die Richtung gebe.

Dank an Hubert Schöner

Auch der neue Stiftsdekan habe sich stets bemüht, seinem Leben durch den Glauben die Richtung geben zu lassen, sagte der Domprobst. Bei seiner neuen Aufgabe werde Glatzel der Anspruch herangetragen, einerseits für die Stiftung wirtschaftlich zu denken, jedoch auch den christlichen Auftrag nicht aus den Augen zu verlieren. Der Dompropst dankte Prälat Hubert Schöner für sein Wirken im Kollegialstifts Unserer Lieben Frau zur alten Kapelle und sprach zugleich den Wunsch auf, dass der neue Dekan segensreich wirken werde.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht