mz_logo

Regensburg
Sonntag, 19. November 2017 5

Show

Ein Jahr, eine Region und die Menschen

Vom Star-Physio zum Tennis-Ass: Die MZ präsentiert live in Regensburg den regionalen Jahresrückblick „Menschen, die bewegen“.
von Mario Geisenhanslüke, MZ

Mal prominent, mal weniger – aber sie alle haben das Jahr 2016 in der Region geprägt (v. l.): Julia Görges, Klaus und Urs Eder, Michael Filips, Hans-Jürgen Moser, Michael Buschheuer, Klaus Augenthaler, Erich Ruzyckj und Evelyn Weigert. Fotos: dpa/MZ-Archiv

Regensburg.Es ist der 26. Juni. Ein Sonntagabend. In der achten Minute des EM-Achtelfinals Deutschland gegen die Slowakei trifft Jerome Boateng. Sein Jubellauf führt ihn direkt in die Arme von Klaus Eder. Ohne den Star-Physiotherapeuten aus dem Landkreis Regensburg hätte die „Wade der Nation“ wohl nie gehalten.

Paris, Rio, Donaustauf. Klaus Eder gehört zusammen mit seiner Frau Urs zur A-Prominenz der Oberpfalz, aber seit der EM kennt wohl auch der letzte seinen Namen. Und am 3. Dezember werden beide über ihr – mal wieder – sehr bewegtes Jahr 2016 sprechen: beim ersten regionalen Jahresrückblick „Menschen, die bewegen“, den das Mittelbayerische Medienhaus organisiert.

Erlös geht an Flüchtlingsretter

Der Erlös der Show geht an Michael Buschheuer und seinen Verein „Sea Eye“. Sie retten Flüchtlinge im Mittelmehrr. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv

Hinter jeder Story, hinter jeder kuriosen Meldung, aber auch hinter jeder tragischen Geschichte stehen Menschen. Mal prominent, mal völlig unbekannt. Sie prägen ein Jahr, sie bewegen eine ganze Region. Und diese Menschen holt die MZ zusammen mit Charivari und TVA auf die Bühne. Im Rahmen einer Liveshow im Velodrom erzählen sie von ihren Erlebnissen.

Es ist der 22. Februar 2016. Ein Montag. Der 26 Meter lange ehemalige Fischkutter „Sea Eye“ macht sich auf den Weg ins Mittelmeer. Auf der Brücke: der Regensburger Michael Buschheuer. Das Ziel: Flüchtlinge im Mittelmeer vor dem Ertrinken retten. Seit April operiert die „Sea Eye“ vor Libyen. Ein Einsatz auf eigene Rechnung. Mehr als 4000 Menschen haben Buschheuer und seine Crew laut ihrer Internetseite schon gerettet (Lesen Sie dazu: Der Rettungskutter aus Regensburg naht).

Der frühere Fußball-Weltmeister Klaus Augenthaler wird am 3. Dezember auch zu Gast sein. Foto: dpa

Es sind nicht nur die schönen und witzigen Geschichten, die ein Jahr prägen. Es sind auch Menschen wie Michael Buschheuer. Der Regensburger wird auch in der Show zu Gast sein – aber nicht nur das: Der komplette Erlös der Eintrittskarten kommt seinem Verein zu Gute.

Warum sollte ein Medienhaus einen solchen Jahresrückblick organisieren? Für Martin Wunnike, den Vorsitzenden der Geschäftsführung des Mittelbayerischen Verlages, ist die Antwort einfach: „In unserer Region leben so viele außergewöhnliche Menschen. Denen müssen und wollen wir eine Bühne bieten, um ihre Geschichten zu erzählen.“

„Uns geht es vor allem auch um die fast vergessenen Dinge, die aber eigentlich nicht vergessen werden dürfen.“

Manfred Sauerer, MZ-Chefredakteur

Für Manfred Sauerer, Chefredakteur der Mittelbayerischen Zeitung, soll der Jahresrückblick aber noch etwas anderes leisten: Wenn jemand an ein Jahr zurückdenke, erinnere er sich meist nur an die eine oder andere zentrale Begebenheit, sagt er. Doch: „Uns geht es vor allem auch um die fast vergessenen Dinge, die aber eigentlich nicht vergessen werden dürfen.“

Es ist der 7. Februar. Ein Sonntagmorgen. Was genau sich in der Nacht zuvor in seiner Garage abgespielt hat, will dem 65-jährigen Erich Ruzyckj noch nicht so recht in den Kopf. Doch Kratzer an seinem erst zwei Tage alten Wagen, ein abgebrochener Seitenspiegel und ein verschobenes Fahrrad sind für die gerufenen Polizisten Hinweis genug: In der Garage in der kleinen Gemeinde Bach hat sich in der Nacht ein Pärchen ungestüm vergnügt. Ein Schäferstündchen, 5000 Euro Schaden.

Mehr als nur Interviews

Auch Evelyn Weigert wird am 3. Dezember auf der Bühne stehen. Foto: Lex

Auch Erich Ruzyckj hat die Menschen in der Region bewegt. Seine Geschichte wurde tausendfach gelesen und hat wahrscheinlich – so bitter sie für ihn selbst war – auch den einen oder anderen zum Lachen gebracht.

Doch auf die Zuschauer am 3. Dezember warten nicht nur spannende Einblicke und Interviews. Die beiden Moderatoren Josef Pöllmann, Stellvertreter des Chefredakteurs der MZ, und Marina Gottschalk aus der TVA-Redaktion werden durch einen abwechslungsreichen Abend führen. Abgerundet wird dieser von zwei Showacts: Einen davon werden Markus Engelstädter und die Gerwin-Eisenhauer-Band gestalten. Im Rahmen des zweiten wird unter anderem Yinjia Gong, Tenor des Stadttheater, auf der Bühne stehen, den viele noch von seinem Auftritt mit „Nessun dorma“ bei der MZ-Benefizgala kennen. Und wie es sich für einen Samstagabend gehört, werden auch Sekt, Getränke und Fingerfood nicht fehlen.

Karten gibt es ab Dienstag

Am 3. Dezember findet im Regensburger Velodrom die Show „Menschen, die bewegen“ statt.

Der Kartenverkauf startet am kommenden Dienstag. Tickets gibt es an der Theaterkasse am Bismarckplatz sowie bei der Tourismus GmbH im Alten Rathaus, telefonisch unter 0941-507-2424 oder online auf der Website des Theaters Regensburg (www.theater-regensburg.de).

Der Trainer eines Landesligisten, der auch Fische fängt. Ein Arzt aus Cham mit einem Faible für den Zirkus. Ein Mann, der aus Ingolstadt kommt, wenn eine Fliegerbombe gefunden wird. Und viele mehr. Die Liste der Gäste am 3. Dezember ist lang.

Das Buch zur Show

  • Lektüre

    Passend zum ersten regionalen Jahresrückblick „Menschen, die bewegen“ wird es auch ein Buch vom Mittelbayerischen Verlag mit dem selben Titel geben.

  • Porträts

    Menschen, die unsere Region im Jahr 2016 geprägt, bewegt oder etwas Herausragendes geleistet haben, werden ausführlich porträtiert und in Szene gesetzt.

  • Inhalt

    Vom Bombenentschärfer bis zum Olympiasieger, vom Lebensretter bis zum Model und vom Unternehmer bis zum Künstler: Jede Geschichte begeistert mit ihren eigenen Facetten.

  • Erscheinung

    Das Buch „Menschen, die bewegen“ wird ab dem Abend der gleichnamigen Show am 3. Dezember erhältlich sein. Informationen gibt es ab dann in allen MZ-Geschäftsstellen.

Noch mehr Infos

Mehr Informationen zum Thema finden Sie unter: www.mittelbayerische.de/menschen2016

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht