mz_logo

Regensburg - Nachrichten
Sonntag, 19. April 2015 18° 3

Nachwuchs

Frauen räumten erste Plätze ab

Der Jugendwettbewerb der Gastronomie in der Berufsschule war hart umkämpft. Für die Sieger gab es unter anderem Praktika bei Sterneköchen zu gewinnen.
Von Beate Lutz-Mass, MZ

Die Sieger im Gastrowettbewerb, Romy Kronenberg, Angelika Ziegler und Julia Denk, (von links) freuen sich über ihre Leistung.Foto: Lutz-Maß

REGENSBURG. Eine Karotten-Orangen-Rahmsuppe mit Riesengarnele, Ricotta-Ravioli in Salbeibutter, ein rosa gebratener Hasenrücken im Weißbrotmantel und eine Variation von der Feige brachten ihr den Sieg: Die 22-jährige Nachwuchsköchin Angelika Ziegler von Forsters Gasthaus zur Post in Donaustauf siegte beim Jugendwettbewerb der Gastronomie, der am Samstag in der Städtischen Berufsschule II (BS II) stattfand. Bei den angehenden Restaurant- und Hotelfachleuten belegten Romy Kronenberg und Julia Denk jeweils die ersten Plätze.

Den Jugendwettbewerb veranstalten der Club der Köche Ratisbona und der Verband der Serviermeister, Restaurant- und Hotelfachkräfte alljährlich in Zusammenarbeit mit der BS II für Auszubildende im dritten Lehrjahr. Die Auszubildenden im Bereich Restaurant- und Hotelberufe kämpften um den „Josef-Triltsch-Pokal“ und die angehenden Köche um den „Ratisbona-Spieß“. Der Wettbewerb gilt als Sprungbrett in die gehobene Gastronomie, da die Sieger an der Bayerischen Meisterschaft auf der Hotel- und Gaststättenausstellung (HOGA) in Nürnberg teilnehmen.

Für die 20 Teilnehmer des Jugendwettbewerbs, die sich bei einer schriftlichen Vorausscheidung für das Finale qualifiziert hatten, hieß es am Samstagmorgen zunächst einmal früh aufzustehen. Bereits um 7.15 Uhr traf man sich zum gemeinsamen Frühstück, um dreiviertel acht traten alle in Restaurant und Küche an, um unter den Augen einer zehnköpfigen Jury aus bewährten Fachleuten die diversen Aufgaben zu bewältigen. Da waren unter anderem „Rohstoffe“ zu erkennen (Kaisergranat – eine Art „Mini-Hummer“, diverse Kräuter und Gewürze – und was ist noch einmal ein Südwein-Glas?), die Restaurantfachleute mussten eine Forelle filetieren und eine Crêpe Suzette vor dem Gast flambieren, die Hotelfachleute hatten eine Hotelrechnung zu erstellen. Und natürlich mussten die Tische für die Vier-Gänge-Menüs festlich eingedeckt werden, die derweil die zehn Nachwuchsköchinnen und -köche mit den Zutaten aus einem vorgegebenen Warenkorb zubereiteten.

Ab 12.30 Uhr wurden die Menüs serviert. Die Gäste, darunter Bürgermeister Joachim Wolbergs, konnten sich bis 15.30 Uhr dem Gaumen- und Augenschmaus hingeben. Welches Gericht jeweils auf den Teller kam, erläuterten die Moderatoren Robert Birnbaumer vom Sorat Insel Hotel und Klaus Mammay vom Club der Köche Ratisbona. Anschließend nahmen Ursula Forsthofer vom Verband der Serviermeister, Restaurant- und Hotelfachkräfte und Alexander Schuster vom Club der Köche die Siegerehrung vor.

Bei den Köchen belegte Moritz Ferstl vom Hotel Held in Irl hinter Angelika Ziegler den zweiten Platz. Dritter wurde Alexander Knott vom Hotel am See in Neutraubling. Letzteres hatte im Vorjahr mit Christian Grasser den Sieger bei den Köchen gestellt. Bei den Restaurantfachleuten platzierte sich hinter Gewinnerin Romy Kronenberg vom Restaurant Leerer Beutel auf Rang zwei Veronika Hert vom Sportpark Goldtal in Bad Abbach. Platz drei belegte Shannon Schwarz vom Brauereigasthof Eichhofen. Bei den Hotelfachleuten, deren Bewertung sich laut Ursula Forsthofer zum Teil nur minimal unterschied, sicherte sich hinter Siegerin Julia Denk vom Sorat Hotel Regensburg Jessica Kratzsch vom Hotel am See Neutraubling Platz zwei, gefolgt von Verena Obermeier vom Hansa Apart Hotel Regensburg. Neben den Pokalen gab es für die Sieger noch andere wertvolle Preise, zum Beispiel Gutscheine für Praktika bei Sterneköchen und diverse Seminare.

Kommentare (0) Regeln Unsere Community Regeln

Anmelden

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht