mz_logo

Regensburg
Mittwoch, 18. Oktober 2017 20° 2

Polizei

Fünf Fahrzeuge krachten aufeinander

Nach einem Unfall am Donnerstagmorgen auf der A 3 in Fahrtrichtung Passau war der linke Fahrstreifen längere Zeit blockiert.

Auf der A3 kann es sich nach einem Unfall stauen. Symbolbild: dpa

Regensburg.An dem Auffahrunfall auf der A 3 in Richtung Passau am Donnerstagfrüh gegen 6.30 Uhr waren fünf Fahrzeuge beteiligt.

Zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Universität auf der A 3 in Richtung Passau fuhr bei zähfließendem Berufsverkehr zunächst eine 17-jährige Fahranfängerin auf einen vorausfahrendes Auto auf. Daraufhin krachten noch drei weitere Fahrzeuge auf die jeweils vorausfahrenden oder stehenden Pkw.

Zwei Fahrzeuge wurden dabei so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Es bildete sich im Berufsverkehr ein Rückstau, der bis über Sinzing und in beide Fahrtrichtungen der A 93 reichte.

Alle Unfallbeteiligten hatten Glück: Niemand wurde bei dem Crash verletzt. Die Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der linke Fahrstreifen war deshalb längere Zeit blockiert. Der Sachschaden beläuft sich auf 10 000 Euro.

Weitere aktuelle Verkehrsmeldungen aus der Region liefert Mittelbayerische Maps:

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht