mz_logo

Regensburg
Dienstag, 20. Februar 2018 5

Einsatz

Havarie auf der Donau bei Regensburg

Weil Wasser in den Frachter eingedrungen war, kam es zu einem aufsehenerregenden Einsatz bei Winzer. Verletzt wurde niemand.
von Heike Haala und Micha Matthes

  • Am Sonntagabend kommt es bei Winzer zu einem Zwischenfall mit einem Schiff. Am Montag lag es unter der Oberpfalzbrücke. (Foto: Haala)
  • Am Sonntagabend kommt es bei Winzer zu einem Zwischenfall mit einem Schiff. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften ist vor Ort. (Foto: Haala)

Regensburg.Ein Frachtschiff, in das Wasser eingedrungen war, sorgte am Sonntagabend für einen aufsehenerregenden Einsatz der Rettungskräfte an und auf der Donau bei Winzer. Gegen 18.30 Uhr alarmierte der Kapitän des Containerschiffs die Feuerwehr. Er war flussabwärts unterwegs und hatte Dünger geladen. Bei der Havarie wurde niemand verletzt. Beide Besatzungsmitglieder konnten in Sicherheit gebracht werden.

Am Sonntagabend kommt es bei Winzer zu einem Zwischenfall mit einem Schiff. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften ist vor Ort. (Foto: Haala)

Johannes Buchhauser, Leiter des Amts für Brand- und Katastrophenschutz, koordinierte den Einsatz. Der Kapitän habe ihm gegenüber vermutet, dass mehrere kleine Löcher im Schiff die Ursache für das Eindringen des Wassers waren. Buchhauser war sich in den Abendstunden allerdings nicht sicher, ob das letzten Endes auch die Ursache für die Havarie war. Zunächst war der Frachter am nördlichen Donauufer bei Winzer von den Einsatzkräften vertäut worden. Dort versuchte die Feuerwehr, das Wasser abzupumpen. Auch der Kapitän hatte für diesen Fall Pumpen an Bord und unterstützte die Feuerwehr. „Das Abpumpen ist bei dieser Art von Schiff gut möglich“, sagte Buchhauser.

Sehen Sie hier ein Video vom Großeinsatz an der Donau:

Video: MZ

Pumpen bis in den Morgen

Am Sonntagabend kommt es bei Winzer zu einem Zwischenfall mit einem Schiff. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften ist vor Ort. (Foto: Haala)

Gegen 19.45 Uhr wurde der Frachter dann – begleitet von Booten der Feuerwehr und der Wasserrettung – in den Bereich der Schleuse bei Pfaffenstein geschleppt und unter der Oberpfalzbrücke vertäut. Dort setzte sich der Einsatz mit den Pumpen fort – allerdings in deutlich reduzierter Mannschaftsstärke. Bis zu den Morgenstunden betreuen zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr die Aktion. Im Laufe des Montags soll sich ein Experte einer Spezialfirma des Schiffes annehmen.

Die Schadenshöhe ist unklar. Laut Buchhauser drohte das Schiff weder auseinanderzubrechen noch zu sinken. So lange die Ladung des Schiffes, es handelt sich dabei um kaliumhaltigen Kunstdünger, nicht in die Donau gerät, gehe auch von ihr keine Gefahr aus. Sollte das aber passieren, werde der Dünger zur Gefahr für die Umwelt.

Alleine die Feuerwehr rückte zu diesem Einsatz in einer Besetzung von 70 Personen aus. Hinzu kamen die Rettungsdienste, die Polizei und Spezialisten für die Wasserrettung.

Eine Spur war gesperrt

Am Sonntagabend kommt es bei Winzer zu einem Zwischenfall mit einem Schiff. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften ist vor Ort. (Foto: Haala)

Ein Rettungstaucher hatte sich vorsichtshalber einen Neoprenanzug angezogen. Er musste allerdings nicht ins eiskalte Wasser steigen. „Das war rein präventiv“, sagte Buchhauser. Da die Einsatzwagen allesamt im Bereich der Kreuzung der Bundesstraße B8 und der Durchfahrt zur Nürnberger Straße geparkt hatten, bekamen den Einsatz vor allem viele Autofahrer mit. Schon von weitem waren die Blaulichter zu sehen. Wegen des Einsatzes war die Bundesstraße stadteinwärts auf einer Fahrspur gesperrt. Gegen 20 Uhr aber löste die Feuerwehr die Sperrung wieder auf. Zu diesem Zeitpunkt war der Frachter in Richtung Oberpfalzbrücke unterwegs, der Großteil der Einsatzkräfte rückte ab.

Weitere Nachrichten aus Regensburg finden Sie hier.

Aktuelle Nachrichten von mittelbayerische.de jetzt auch über WhatsApp. Hier anmelden: http://www.mittelbayerische.de/whatsapp.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht