mz_logo

Regensburg
Montag, 11. Dezember 2017 7

Verkehr

Holpriger Start in den Winter

Der Schnee sorgte im Landkreis Regensburg für Verkehrsbehinderungen. Nach einigen Unfällen wurde es in der Nacht ruhiger.

Auch auf der A93 bei Pentling kam es zu einem Unfall. Foto: Alexander Auer

Oberpfalz.Pünktlich zum ersten Advent hat ein Wintereinbruch vielen Regionen in Deutschland mehrere Zentimeter Schnee gebracht . Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte am Sonntagnachmittag vor Glatteis in den Landkreisen Schwandorf, Cham, Neumarkt, Kelheim, Regensburg. Auch in der Stadt Regensburg war die Gefahr des Auftretens von örtlichem Glatteis bis mindestens 17 Uhr hoch. Laut dem DWD konnte es zu starken Behinderungen im Straßen- und Schienenverkehr kommen. „Vermeiden Sie Autofahrten“, hieß es in der Mitteilung.

Laut Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz kam es ab 15.30 Uhr zu Verkehrsbehinderungen und den ersten Verkehrsunfällen.

Auf der A93 zwischen der Anschlussstelle Pentling und der Rastanlage prallte ein Autofahrer in die Leitplanke. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer konnte nichtmehr rechtzeitig ausweichen und fuhr ebenfalls in die Unfallstelle. Es wurden insgesamt vier Personen leicht verletzt. Alle Insassen wurden in Regensburger Krankenhäuser eingeliefert.

Insgesamt kam es in Regensburg über Nacht zu neun Verkehrsunfällen.

Studentin kracht in Leitplanke

Auch Niederbayern war von dem Unwetter betroffen. Autofahrer mussten viel Geduld mitbringen. Auf der A93 von München nach Regensburg geriet eine Studentin mit ihrem Pkw kurz vor dem Autobahnkreuz Saalhaupt ins Schleudern. Sie krachte zuerst in die Mittelschutzleitplanke und anschließend in die rechte Schutzplanke, bevor sie mitten auf der rechten Fahrbahn zum stehen kam. Aufgrund der vielen Notrufe war jedoch auch die Polizei mit insgesamt drei Streifenwägen in dem Teilbereich der Autobahn schwer ausgelastet. So konnten die Einsatzkräge erst nach rund einer halben Stunde der 19-jährigen Studentin zur Hilfe eilen. Glücklicherweise wurde die junge Studentin bei dem Unfall nicht verletzt. Nachdem ein Abschleppunternehmen das Auto bergen konnte, war auch diese Unfallstelle auf der A93 in Fahrtrichtung Regensburg für den Verkehr wieder geräumt. Der Sachschaden liegt im höheren 4-stelligen Bereich.

Ab 22 Uhr wurde es ruhiger

Im Landkreis Amberg kam es zu 14 Verkehrsunfällen, in Neumarkt und Schwandorf krachte es jeweils elf mal. In Cham war lediglich ein Unfall. Bei keinem der Unfälle kamen Personen zu Schaden. Im Landkreis Neustadt/Waldnaab kam es zu fünf Verkehrsunfällen. Hier wurde eine Frau leicht verletzt. Ein Traktorfahrer stürzte über die Böschung und musste schwer verletzt mit Knochenbrüchen in ein Krankenhaus verbracht werden.

Ab 22 Uhr reduzierten sich die Meldungen über Verkehrsbehinderungen wieder, berichtet das Polizeipräsidium Oberpfalz.

Weitere Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier.

Aktuelle Nachrichten von mittelbayerische.de jetzt auch über WhatsApp. Hier anmelden: http://www.mittelbayerische.de/whatsapp.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht