mz_logo

Regensburg
Montag, 11. Dezember 2017 7

Auszeichnung

Imposante Gala mit finaler Pointe

Monika Karsch, Christian Reitz, der SSV Jahn und Andrea Brunner sind Ostbayerns Sportler des Jahres.
Von Heinz Gläser

Ostbayerns Sportler des Jahres mit Moderator Armin Wolf (r.), der den MZ-Ehrenpreis bekam. Foto: Lex

Regensburg.Der Coup war von langer Hand vorbereitet, die Zahl der Eingeweihten war überschaubar. Und so war die Überraschung am Donnerstagabend perfekt. Der sichtlich gerührten „Sportstimme Ostbayerns“ fehlten dank der Überrumpelung die Worte. Martin Wunnike, der Vorsitzende der Geschäftsführung des Mittelbayerischen Verlags, bedachte Armin Wolf mit dem MZ-Ehrenpreis.

Wolf war in dem Glauben gelassen worden, er bitte als Moderator des Abends Otto Kneitinger, den Macher des langjährigen Abensberger Judo-Wunders, zur Auszeichnung auf die Bühne. Kneitinger spielte mit und hielt anschließend die Laudatio auf den verdutzten Ehrenpreisträger.

Gold und Silber in Rio

Armin Wolf steht nun in einer Reihe mit Eishockey-Ikone Martin Ancicka, Star-Physiotherapeut Klaus Eder und „Welttorhüter“ Lutz Pfannenstiel, denen die Auszeichnung für ihr Lebenswerk oder besondere Leistungen in den Vorjahren zuteil geworden war. Der 55-Jährige moderiert die Sport-Gala seit ihren Anfängen vor 20 Jahren.

Die Vergabe des MZ-Ehrenpreises war einer der vielen Höhepunkte bei der Kür von „Ostbayerns Sportlern des Jahres 2016“. Vor rund 500 geladenen Gästen erstrahlte die Gala im Regensburger Kolpinghaus diesmal in olympischem Glanz. Bei den Frauen triumphierte Monika Karsch, die in Rio de Janeiro die Silbermedaille mit der Sportpistole geholt hatte.

Die schönsten Bilder des Abends finden Sie in unserer Bildergalerie:

MZ-Sportlergala

Auch bei den Männern hatte in diesem Jahr ein hochdekorierter Sportschütze die Nase vorne. Christian Reitz, ebenso wie Monika Karsch ein Wahl-Regensburger, sicherte sich unter dem Zuckerhut mit der Schnellfeuerpistole olympisches Gold und nun folgerichtig den Titel „Ostbayerns Sportler des Jahres 2016“.

Monika Karsch setzte sich vor Fußball-Olympiasiegerin Sara Däbritz und der Marathonläuferin Anja Scherl, die ebenfalls in Rio de Janeiro am Start war, durch. Ein ähliches Bild bei den Herren der Schöpfung: Hinter Reitz platzierten sich Tischtennis-Star Bastian Steger (Olympia-Bronze mit der deutschen Mannschaft) sowie Rollstuhl-Tischtennisspieler Thomas Schmidberger (Silber im Einzel und mit der Mannschaft bei den Paralympics in Rio 2016).

Sehen Sie hier die komplette Gala. Video: MZ

Ostbayern Mannschaft des Jahres ist der SSV Jahn Regensburg. Der Traditionsverein erntete damit den Lohn für den Aufstieg aus der Regionalliga Bayern und das bisherige Abschneiden in der dritten Fußball-Liga.

Das Team erfüllte gleichzeitig seinem Trainer Heiko Herrlich einen Herzenswunsch. Der damals frisch installierte Jahn-Coach hatte bei der Gala 2016 geäußert, eines seiner Ziele sei es, diese Auszeichnung mit dem Jahn zu erobern. Auf den Plätzen landeten in dieser Kategorie der Eishockey-Oberligist EV Regensburg und die Badmintonspieler des TSV Freystadt.

Ostbayerns Sportler-Gala 2017

Knapp war die Entscheidung in der Kategorie Nachwuchs. Fußball-Juniorennationalspielerin Andrea Brunner lag letztlich in der Publikumswahl vor Radsportler Henri Uhlig und Leichtathletin Barbara Plötz.

Erneut eine Fußballerin

Im Rahmen der glanzvollen Gala kürt alljährlich auch das Portal „FuPa“ den Amateurfußballer aus der Region. Erneut fiel die Wahl unter elf Nominierten auf eine Fußballerin: Lena Falter vom SC Regensburg.

Es galt darüber hinaus ein Jubiläum zu feiern. Zum 20. Mal ging die Wahl, die längst ein Highlight im ostbayerischen Sportkalender ist, über die Bühne. Gelegenheit, den Werdegang der Veranstaltung Revue passieren zu lassen und mit ehemaligen Preisträgern wie Corinna Harrer und Ralf Preissl zu plaudern.

Die Lobreden auf Ostbayerns neue Sportler des Jahres hielten Ultra-Läuferin Holly Zimmermann, Trainerlegende Karsten Wettberg, Dr. Frank Möckel, der Vizepräsident des Bayerischen Sportärzteverbandes, sowie Jan-Erik Aeply, Disziplintrainer beim Deutschen Schützenbund.

An der Seite des Überraschungspreisträgers Armin Wolf (Funkhaus Regensburg) moderierte Evi Reiter den Abend. Die Saalinterviews führte Christian Sauerer (beide TVA). Show-acts mit Maria Reiser und Sammy Lee sorgten für Auflockerung. (Ausführliche Berichte folgen)

Alles rund um die Sportlergala finden Sie hier.

Weitere Sportnachrichten finden Sie hier.

Aktuelle Nachrichten gibt es jetzt auch über Whatsapp direkt auf Ihr Smartphone. Lesen Sie hier mehr dazu.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht