mz_logo

Regensburg
Freitag, 29. Juli 2016 26° 6

Brand

Lkw brennt am Kreuz Regensburg

Das Führerhaus eines Lkw stand lichterloh in Flammen, der Fahrer blieb jedoch unverletzt. Die Autobahnauffahrt war komplett gesperrt.

  • Der Lkw hat 40 Tonnen Plastik-Recycling-Flaschen geladen. Foto: Seidl
  • Der Lkw hat 40 Tonnen Plastik-Recycling-Flaschen geladen. Foto: Seidl
  • Der Lkw hat 40 Tonnen Plastik-Recycling-Flaschen geladen. Foto: Seidl
  • Der Lkw hat 40 Tonnen Plastik-Recycling-Flaschen geladen. Foto: Seidl
  • Der Lkw hat 40 Tonnen Plastik-Recycling-Flaschen geladen. Foto: Seidl

Regensburg.Am Autobahnkreuz Regensburg hat am Dienstagabend gegen 17.30 Uhr ein Lastwagen aus noch nicht geklärter Ursache Feuer gefangen. Der Sattelschlepper war mit etwa 30 Stundenkilometern auf der Überführung von der Autobahn A93 auf die A3 in Richtung Passau unterwegs, als plötzlich Flammen aus dem Motorraum schlugen.

Das ganze Führerhaus fing zu brennen an, der 23-jährige Fahrer konnte aber rechtzeitig anhalten und sich aus dem Fahrzeug retten. Er blieb unverletzt. Der Sattelschlepper hatte 40 Tonnen gepresste Plastik-Recycling-Flaschen geladen. Deshalb kam es nach Angaben der Polizei immer wieder zu kleineren Explosionen. Zudem befanden sich etwa 400 Liter Dieseltreibstoff im Tank.
Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an. Die Einsatzkräfte brachten das Feuer unter Kontrolle, bevor auch noch der Auflieger in Flammen aufging.

Aufgrund starker Rauchentwicklung und der Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr wurde die A 93, Fahrtrichtung München, im Bereich der Überleitung zur A3 Richtung Passau gesperrt. Es kam zu erheblichen Behinderungen, auf der A 93 kam es zu einem Rückstau von rund fünf Kilometern. Es entstand ein Sachschaden von 50.000 Euro.

Kommentare (0) Regeln Unsere Community Regeln

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht