mz_logo

Regensburg
Donnerstag, 18. Januar 2018 7

Regensburg

Rauchmelder sind ab sofort Pflicht

„Rauchmelder können unser Leben retten“, erklärt der Regensburger Brandschutzexperte Bernd

Brandschutz-Experte Bernd Steinhofer zeigt einen der handtellergroßen Rauchmelder. Foto: H.C. Wagner

Regensburg.Steinhofer: „Beispielsweise, wenn sie uns im Schlaf wecken und vor der tödlichen Rauchgasgefahr warnen.“ Statistisch stirbt in Deutschland laut einer Quelle des Deutschen Feuerwehrverbands jeden Tag ein Mensch durch einen Brand in einem Wohnraum. Ab 1. Januar besteht nun auch in Bayern eine verbindliche Rauchmelderpflicht für alle Wohngebäude. Verantwortlich für die Installation, so Steinhofer, „ist bei selbst genutzten Wohnungen und Häusern der Eigentümer und bei Mietwohnungen der Vermieter“. Die Kosten für die Anschaffung respektive ausreichende Anbringung hat also der jeweilige Eigentümer bzw. Vermieter zu tragen. Ausreichend heißt: Alle Kinder- und Schlafzimmer sowie angrenzende Flure, die ins Treppenhaus oder ins Freie bzw. zu Aufenthaltsräumen führen, müssen mit Meldern bestückt werden. Was die einmal pro Jahr vorgesehene Funktionsüberprüfung der handgroßen Melder betrifft, ist laut Bayerischer Bauordnung der Eigentümer im selbst genutzten Wohnraum und der Mieter im Mietraum verantwortlich. Allerdings widerspricht das Mietrecht der Bauordnung und legt die Verantwortung ausschließlich in die Hand der Eigentümer bzw. Vermieter.

Die oft gestellte Fragestellung, ob es Kontrollen der Rauchmelder geben wird, verneinte Brandschützer Bernd Steinhofer. „Da wir uns bei Wohnungen in der Privatsphäre bewegen und kein öffentliches Interesse gegeben ist, wird es kaum zu Kontrollen kommen.“ Speziell aus Regensburger Sicht relativiert er diese Aussage: „Bei der kommunalen Kontrolle von festgelegten Sonderobjekten können auch besondere Privatobjekte kontrolliert werden, beispielsweise Wohnungen in der historischen Altstadt.“ „Kommt es zu einem Brand mit Verletzten oder gar Toten, und es sind keine Rauchmelder installiert, drohen dem Eigentümer strafrechtliche Konsequenzen wegen Verletzung seiner Sorgfaltspflicht“, machte Christian Rudolph, Vorsitzender der Initiative „Rauchmelder retten Leben“, klar.

Sicherheit

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht