mz_logo

Regensburg
Freitag, 15. Dezember 2017 3

Literatur

Worte sorgen für geistige Nahrung

Schaufenster in der Regensburger Altstadt werden für einige Wochen zu künstlerisch gestalteten Inspirationsquellen.

„Worte als geistige Nahrung“ präsentieren Laura Pierquin, Grafikerin und Illustratorin, und der Regensburger Kalligraph Johann Maierhofer an Altstadt-Schaufenstern. Foto: Johann Maierhofer

Regensburg.Die Aktion „Regensburg liest ein Buch“ geht auch nach den Pfingstferien engagiert weiter – und nicht nur das: Am 3. Juni finden gleich drei Veranstaltungen im Rahmen der Aktion statt. So präsentiert die Buchhandlung Bücherwurm im REZ den Autor Michael Borst mit dem Thema „Vom Glück, das eigene Leben zu leben“. Karten gibt es ab sofort für zehn beziehungsweise neun Euro in der Buchhandlung. Im Theater am Haidplatz wird um 11 Uhr als Teil der Bayerischen Theatertage das Stück „Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone“ gezeigt, Eintritt 7,50 Euro. Ein Infostand bei Bücher Pustet im DEZ wartet von 12 bis 16 Uhr auf interessierte Familien oder solche, die möglichst glücklich werden wollen. Dazu stehen Ansprechpartner vom Pflegekinderdienst, profamilia und dem Evangelischen Bildungswerk EBW für Gespräche bereit; außerdem gibt es ein Gewinnspiel.

Worte im Alltag sind überwiegend Informationen: Einbahnstraße, Sonderangebot, Fußball-Live-Übertragung im Fernsehen. Worte sind hier als Orientierungshilfen im Alltag genutzt. Das ist, als würde man einen Laptop als Briefbeschwerer nutzen, findet der Kalligraph Johann Maierhofer. Ja, das funktioniert. Aber ein Laptop kann viel mehr. Worte können auch viel mehr als Orientierungshilfen sein; sie können geistige Nahrung sein. Die Altstadtkaufleute stellen dies im Rahmen der Aktion „Regensburg liest ein Buch“ dar, indem sie an ihren Schaufenstern „Worte als geistige Nahrung“ präsentieren. Dabei wird das Thema des Buchs – das Glück – im Mittelpunkt stehen.

Laura Pierquin, Grafikerin und Illustratorin, und Johann Maierhofer geben diesen Worten Form, typographisch und kalligraphisch. In den nächsten Wochen werden mehr und mehr Schaufenster mit Worten bestückt, die als geistige Nahrung dienen können. Die Aufnahme liegt natürlich immer auch im Wollen des Betrachters. Das Angebot ist gemacht.

Am 26. Oktober veranstaltet die Katholische Erwachsenenbildung einen Vortragsabend zum Thema „Die Kraft des gesprochenen Wortes“. Dieser Vortrag wurde bereits bei der Jahrestagung der DGSS an der Uni Regensburg sowie bei einer Jubiläumsveranstaltung der Schönwerthgesellschaft gehalten.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht