mz_logo

Dult
Freitag, 28. Juli 2017 25° 3

Volksfest

So kommt das Bier in die Dult-Maß

Maß um Maß wird auf der Regensburger Dult getrunken: Doch was muss bis dahin alles passieren? Eine Videoreportage
Von Andrea Rieder, Bettina Griesbeck, Philipp Froschhammer und Mario Geisenhanslüke, MZ

Was passiert, bevor das Dultbier serviert werden kann? Die Volontäre der Mittelbayerischen Zeitung sind dem auf den Grund gegangen. Foto: MZ

Regensburg.Es fließt, es schäumt, es schmeckt und ein regelmäßiges „Ein Prosit“ lässt es auf der Regensburger Maidult nie in Vergessenheit geraten: das Festbier. Hektoliterweise wird Maß um Maß täglich von mehr als 50 Kellnern allein im Hahn-Zelt von Tisch zu Tisch geschleppt. Doch was muss eigentlich hinter den Kulissen mit dem Gerstensaft passieren, bis der herzhafte Schluck überhaupt möglich ist? Unsere Videoreportage blickt in drei Kapiteln hinter die Kulissen: von der Brauerei bis (fast) in den Bauch des Dult-Besuchers.

Kapitel I: Von Romantik wenig Spur

Kapitel I: Von Romantik keine Spur

Kapitel II: Nur positive Bier-Fiaskos

Der große Edelstahltank steht, wackelt nicht und hat auf dem engen Dultgelände kaum Platz. Ein schwarzer Schlauch windet sich durch Fässer, Bierbänke und Mülltonnen bis in das Festzelt. Und was passiert dann? Und wie schaut das Ganze eigentlich aus der Sicht eines Maßkruges aus? Und wie schwer ist eigentlich das Zapfen? Fragen über Fragen – die Antworten gibt es im Video:

Kapitel II: Nur positive Bier-Fiaskos

Kapitel III: Flirten und Servieren

Das Festbier ist im Maßkrug. Etwas stärker und süffiger ist es bekannterweise als ein Flaschenbier. Doch können die Schankkellner noch so fleißig zapfen, ohne ihre kongenialen Partner würden sich die Krüge bald bis zur Decke stapeln: die Kellner. Wie in einem Ameisenstock huschen im Tagesbetrieb mehr als 50 von ihnen durch ein Zelt. Sie haben beim Biertransport alle Hände mit bis zu zehn Mass voll zu tun – und erleben auch aller Hand: von der plumpen Anmache bis zur Frage nach dem Schlüpfer. Mehr dazu im Video:

Kapitel III: Flirten und Servieren

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht