Regensburg-Stadt 26.06.2011, 14:15 Uhr

Gott immer als das Lebensziel gesehen

Der ehemalige Regensburger Domkapellmeister Prälat Georg Ratzinger feierte sein Diamantenes Priesterjubiläum.

Bischof Gerhard Ludwig Müller und der ehemalige Domkapellmeister Georg Ratzinger

Bischof Gerhard Ludwig Müller und der ehemalige Domkapellmeister Georg Ratzinger

Von Angelika Lukesch, MZ

Regensburg. Der ehemalige Domkapellmeister Georg Ratzinger kann ebenso wie sein berühmter Bruder, Papst Benedikt XVI., auf 60 Jahre Wirken im priesterlichen Dienst zurückblicken. Gestern Früh um acht Uhr versammelten sich zahlreiche Gäste in der Stiftskirche St. Johann, deren Stiftsherr Georg Ratzinger ist. Hier feierte der Jubilar mit einer Messe, die Bischof Gerhard Ludwig Müller zelebrierte und bei der er selbst konzelebrierte, dieses sogenannte Diamantene Priesterjubiläum. Die Stiftskirche war bis auf den letzten Platz gefüllt. Viele Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur erwiesen dem 87-jährigen Geistlichen ihre Reverenz. Der Diözesanbischof ließ die 60 Jahre, die Georg Ratzinger bereits Priester sei, Revue passieren und hob hervor, welche Umwälzungen der Jubilar miterlebt habe. Während des Nationalsozialismus sei Gott geleugnet worden. „Doch dort, wo der Mensch Gott leugnet und nicht an ihn glaubt, herrscht das Prinzip des Kampfes aller gegen alle. Dieser Sozial-Darwinismus lässt den Stärkeren überleben, doch der Stärkere hat nicht immer Recht“, sagte der Bischof.

 

Umfrage - Ergebnis

 
 
 
 

Mittelbayerische.de Logo