mz_logo

Fasching in Regensburg
Samstag, 16. Dezember 2017 6

Tradition

Narradonia startet in den Fasching

Das neue Prinzenpaar, Julia I. und Reinhard I., verteilten an die Aktiven den Orden, den Bernd Schweiger entwarf.

Die Garde begeisterte die Zuschauer mit ihrem Auftritt. Fotos: Bamberg

Wörth.Julia und Reinhard Diener – so heißt das neue Prinzenpaar, das die Narradonia durch die Faschingssaison 2017/2018 führen wird. Traditionell stellte Präsident Heinz Maier sie am 11.11. der Öffentlichkeit vor – mitsamt ihrem Hofstaat. Die beiden stammen dieses Mal von „außerhalb“ und bereichern so die routinierten Reihen der Narradonia. Der Bürgersaal im Herzen von Wörth füllte sich zur feierlichen Inthronisation mit Eltern, Verwandten und Bekannten der mehr als 60 Aktiven des Vereins.

Nach einer kurzen Begrüßung zu Beginn versammelte sich das neunköpfige Präsidium auf der Bühne. Ein eher seltenes Bild – denn das Führungsteam ist bei den vereinseigenen Veranstaltungen meist im Hintergrund am Arbeiten und sorgt dafür, dass alles nach Plan läuft. Neu in diese Gruppe gewählt wurden bei der Jahreshauptversammlung Sabrina Sturm sowie das scheidende Prinzenpaar Victoria und Martin Wild.

Kinderprinzenpaar im zweiten Jahr

Zwei bekannte Gesichter blickten anschließend in die Runde: Anna I. und Joseph I.: Das Kinderprinzenpaar aus der vergangenen Saison hatte so viel Spaß an seiner Aufgabe, dass es eine weitere Saison „in die Verlängerung“ geht. Dies sei umso erfreulicher, da die beiden die lange Durststrecke von zuvor fünf Jahren ohne Nachwuchs-Hoheiten beendet hatten, heißt es in einem Pressetext des Vereins. „Das sympathische und offene junge Paar war ein Glückstreffer.“ Anna I. und Josef I. hatten bereits im April für eine weitere Saison voller „Aa, Aya, Bussi, Bussi“-Rufen zugesagt.

Sie führen die Narradonia durch die Faschingssaison: das Prinzenpaar Julia I. und Reinhard I. sowie das Kinderprinzenpaar Anna I. und Joseph I. Fotos: Bamberg

Doch Präsident Heinz Maier hatte auch die Ehre, die stattlichen Garden in den unverwechselbaren blau-weißen glitzernden Kostümen vorzustellen. Ihnen gehören Bambini-, Kinder- und Jugendgarde an, das Funkenmariechen Julia, der Elferrat sowie die Prinzengarde. Als Dank für den Dienst jedes einzelnen überreichte er Urkunden, Abzeichen sowie Rosen an die Gardemädchen und Elferratsdamen.

Langsam stieg die Spannung an diesem Abend, denn es ging in Richtung Ende der Inthronisation – also zur Vorstellung des neuen Prinzenpaars. Traditionell marschierte die Prinzengarde vor die Tür des Saals, um das Paar in Empfang zu nehmen.

Als die Garde unter den Klängen des Narrhallamarsches wieder einzog, staunte so mancher nicht schlecht. Das Präsidium konnte nämlich ein Paar von außerhalb der Reihen der Narradonia für das Amt gewinnen: Julia und Reinhard Diener. Auf der Bühne überreichten ihnen Victoria I. und Martin I. die Insignien: Zepter, Prinzenkappe und Diadem. Damit waren Julia I. und Reinhard I. für die Zeit bis Aschermittwoch in den Adelsstand erhoben.

Reinhard Diener kommt aus Wörth an der Donau, Julia stammt ursprünglich aus Hofdorf. Verheiratet sind die beiden seit dem vergangenen Jahr. Bereits vor mehr als zehn Jahren hatten sie sich kennengelernt und wohnen mittlerweile in einem gemeinsamen Heim in Wörth.

Prinz spielt in Musikkapelle

Der junge Musiker, der den Kopf der Kapelle Kaiserschmarrn bildet, steht jedes Jahr zigmal auf bayerischen Bühnen. Zusätzlich fungiert er als Stadtrat an der Seite des Ehrenzeremonienmeisters Anton Rothfischer. Reinhard hat sich vor zwei Jahren im Baugewerbe selbstständig gemacht.

Julia Diener bildet nach eigenen Aussagen den Ruhepool in dieser Gemeinschaft: Die 31-Jährige ist in einer Bank beschäftigt. In der wenigen gemeinsamen Zeit unternimmt das Paar gerne Reisen durch die ganze Welt. Außerdem haben Julia und Reinhard Gefallen an Yoga gefunden – wobei die eine oder andere Übung vor allem den Prinzen an seine körperlichen Grenzen bringe, ist aus der Pressemitteilung des Vereins zu erfahren. Denn die Aufgabe als Prinz verlangt durchaus Kondition und Beweglichkeit. Das Prinzenpaar erwartet eine lustige Zeit mit der Narradonia und freut sich auf die vielen Veranstaltungen.

Bernd Schweiger hat den neuen Orden zum Thema „Amerika“ kreiert. Fotos: Bamberg

Die ersten Amtshandlungen warteten schon bei seinem ersten öffentlichen Auftritt auf das frischgebackene Prinzenpaar Julia I. und Reinhard I.: Sie durften eine ganze Reihe Orden an die Mitglieder der Garden, des Elferrats und des Präsidiums verleihen – natürlich samt der obligatorischen Bussis. Entworfen hatte den aktuellen Faschingsorden abermals das Ehrenmitglied der Narradonia, Bernd Schweiger. Ihm sei zum diesjährigen Thema „Amerika“ ein ganz besonderes Schmuckstück gelungen, freute sich Präsident Heinz Maier.

Weitere Geschichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Termine der Narradonia

  • 19. November:

    Kostüm-Flohmarkt 14 bis 16 Uhr in der Schule Wörth, bitte Aula Eingang links benutzen.

  • 25./26. November:

    Die Faschingsgesellschaft Frohsinn Narradonia beteiligt sich am Weihnachtsmarkt der Stadt Wörth an der Donau mit einem Verkaufsstand: Bratwürstl- und Knackersemmeln, Glühwein, Kinderpunsch etc.

  • 1. Dezember:

    Der Kartenvorverkauf bzw. die Reservierung beginnt für die vereinseigenen Veranstaltungen. Kontakt ist immer Präsident Heinz Maier, Tel. (0 94 82) 30 67. Restkarten gibt es an der Abendkasse.

  • 6.Januar Hof- und Staatsball:

    Karten kosten im Vorverkauf zehn Euro, an der Abendkasse zwölf Euro. Die Faschingsgesellschaft feiert Premiere ihres neuen Programms für die Saison 2017/2018.

  • Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr.

  • 21. Januar Zwergerlball:

    Kinder feiern ab 14 Uhr im Gasthaus geier mit Spielen, Faschingsmusik sowie dem Auftritt des Kinderhofstaates. Auch Eltern und Großeltern dürfen mitkommen. Der Eintritt kostet für Kinder zwei Euro, für Erwachsene drei Euro. Wie immer gilt: Munition und Knallerei mit Schusswaffen sind nicht erlaubt.

  • 27.Januar Schläferball:

    Es spielt die Band Die Wickies. Karten kosten neun Euro. Beginn ist um 20 Uhr im Gasthof Rosenhof, Einlass ab 19 Uhr.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht