Regensburg-Land 22.03.2013, 08:09 Uhr

Der VdK ist auf Wachstumskurs

Der Ortsverband in Nittendorf zählt derzeit 393 Mitglieder, zehn sind allein in diesem Jahr beigetreten. Für 2013 ist wieder viel geplant.

Treue Mitglider wurden für ihre Jahre im Verein geehrt. Foto: Reinl

Treue Mitglider wurden für ihre Jahre im Verein geehrt. Foto: Reinl

NITTENDORF. Die Mitglieder des VdK-Ortsverbands Nittendorf haben bei ihrer Hauptversammlung ihren Vorstand wiedergewählt.

38 neue Mitglieder hat der Verband im vergangenen Jahr gewonnen, berichtete der Vorsitzende, Albert Thumann jun. im Undorfer Kultursaal. Auch in diesem Jahr seien schon zehn Personen dem Verband beigetreten. Der Mitgliederstand zähle jetzt 393. 53 Veranstaltungen habe der Vdk im vergangenen besucht oder organisiert. Thumann hob die jährliche Haussammlung „Helft Wunden heilen“ hervor, die im Herbst mit 3001,96 Euro 450 Euro mehr eingebracht als im Jahr zuvor. „50 Prozent des Erlöses gehen an den Kreisverband, die andere Hälfte verbleibt für Fürsorgezwecke bei uns“, sagte der Vorsitzende. Von diesem Anteil seien im vergangenen Jahr 139 Mitglieder betreut worden.

Über die Verwendung des Geldes werde genau Buch geführt, betonte der Vorsitzende. Er wünsche sich für die Zukunft, dass sich Freiwillige für die Haussammlung in den Ortsteilen Nittendorf, Schönhofen, Etterzhausen und Haugenried fänden. Nach den Ehrungen langjähriger Mitglieder und den Neuwahlen blickte Thumann auf die stehenden Fahrten 2013 voraus. Der Halbtagesausflug führt die Mitglieder am 16. Mai zum Kloster Aldersbach, die Tagesfahrt am 12. September hat Coburg und Vierzehnheiligen als Ziel. Die nächste Hauptversammlung findet am 9. März 2014 statt.

Der stellvertretende Vorsitzende, Günter Herbrig, zeigte einen Bildervortrag über die Geschehnisse im Ortsverband im vergangenen Jahr. Roswitha Kreuzer aus Undorf, ehrenamtliche Mitarbeiterin des Hospiz-Vereins Regensburg, hielt ein Referat.

 

Umfrage - Ergebnis

 
 
 
 

Mittelbayerische.de Logo