mz_logo

Stadtteile
Mittwoch, 13. Dezember 2017 3

Show

Ein besonderer Markt am Bismarckplatz

Am zweiten Adventswochenende ist der Weihnachtsmarkt der Sozialen Initiativen in Regensburg. Die Schlossteufel treten auf.
von Daniel Steffen

Die Sozialen Initiativen und die Oberpfälzer Schlossteufeln freuen sich schon auf die Besucher. Foto: Steffen

Regensburg.Krampusse, Hexen und andere furchterregende Gestalten: Als ein Highlight des Adventsmarktes der Sozialen Initiativen treten die Oberpfälzer Schlossteufeln erstmals mit einer Show am Bismarckplatz auf. Am Freitag um 18.30 Uhr haben sie am unteren Brunnen des Platzes ihren großen Auftritt, der im Zeichen der Nikolausgeschichte steht. Bisher hatte der bärtige Heilige dem Markt mit seinen Engeln allein einen Besuch abgestattet, während die Show der Schlossteufeln bei einem anschließenden Umzug durch die Altstadt stattfand.

Show mit rund 30 Oberpfälzer Schlossteufeln

Der Auftritt auf dem Bismarckplatz soll den Umzug ersetzen und den Sozialen Initiativen zusätzliche Besucher bescheren. Rund 30 Darsteller wirken am Freitag bei der Show mit. Der Nikolaus indes verteilt mit seinem Engeln Süßes an die Kinder. Zuvor, um 16 Uhr, wird Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer den Adventsmarkt eröffnen.

Alle Weihnachtsmärkte in der Region finden Sie auf Mittelbayerische Maps:

Wie es die Besucher des dreitägigen Festes gewohnt sind, bereichert ein umfangreiches Musikprogramm das Marktgeschehen. Unter anderem spielen am Freitag um 19.30 Uhr „The swinging Students“ und am Samstag um 13 Uhr die „Yellow River Rats“. Die sozialkritischen „Ruam“ gibt es am Freitag um 18 Uhr (als „Stade Ruam“) und am Samstag um 19.30 Uhr zu hören.

Hausgemachte Spezialitäten und Handwerksarbeiten

Zahlreiche soziale Initiativen nehmen am Adventsmarkt teil und warten in bewährter Manier mit hausgemachten Spezialitäten und Handwerksarbeiten auf. Über dem Markt leuchtet eine sechs Meter hohe Tanne, die von der Evangelischen Wohlfahrtsstiftung zur Verfügung gestellt wurde. Holzsterne, gefertigt von einem Jugendfarm-Team, werden den Baum schmücken. Der Helferkreis „Sozial & offen für alle“ indes betreut das Musikkarussell von Andreas Kessel. Erstmals findet ein Christbaumverkauf statt –und auch die Drogenhilfe DrugStop gibt auf dem Adventsmarkt ihren Einstand. Unter anderem bietet der Verein selbst gemachte Muffins, Tees und Dörräpfel an.

Mehr Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Mehr Artikel und Hintergrundberichte zur Weihnachtszeit im Raum Regensburg finden Sie in unserem MZ-Spezial!

Freitag geht es los

  • Öffnungszeiten:

    Der Adventsmarkt der Sozialen Initiativen hat auf dem Bismarckplatz am Freitag von 14 bis 21 Uhr, am Samstag von 11 bis 21 Uhr und am Sonntag von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

  • Thomas-Wiser-Haus:

    Die „Acht-Sterne-Gruppe“ des heilpädagogischen Thomas-Wiser-Hauses bietet unter anderem Schmuck, selbstgemachte Liköre und Marmeladen sowie Dekoratives aus Holz an.

  • Die KinderAIDShilfe Südafrika

    bietet Perlenarbeiten an, die von HIV betroffenen Frauen hergestellt wurden. Sie ist das zehnte Mal beim Adventsmarkt dabei. (mds)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht