mz_logo

Stadtteile
Sonntag, 31. Juli 2016 28° 2

Festspiele

Demonstration bei Naidoo-Konzert

Der Auftritt in Regensburg ist bereits ausverkauft. Auch die Kritiker des Künstlers fühlen sich nun auf den Plan gerufen.
Von Heike Haala, MZ

Der Musiker Xavier Naidoo spielt am Samstag bei den Thurn-und-Taxis-Schlossfestspielen. Das ruft auch seine Kritiker auf den Plan. Foto: dpa

Regensburg.Wenn Superstar Xavier Naidoo am Samstagabend auf der Bühne im fürstlichen Schlosshof steht, dann kann er sich größtmöglicher Aufmerksamkeit in Regensburg sicher sein. Sein Auftritt ist einerseits der einzige im Konzertreigen der Thurn-und-Taxis-Schlossfestspiele, der seit Wochen ausverkauft ist. Das Konzert des Superstars aus Mannheim hat aber andererseits neben den 3200 Fans, die sich Tickets dafür gekauft haben, auch Kritiker Naidoos auf den Plan gerufen. Die werden ihre Meinung zu dem Künstler gleichzeitig zum Konzert am Emmeramsplatz kundtun. Von den Demonstranten und ihrer Botschaft sollen die Konzertbesucher, die unweit des Platzes das Gelände der Thurn-und-Taxis-Schlossfestspiele betreten, Notiz nehmen.

Zu der „Begrüßungsdemo für Xavier Naidoo“ hat das „Bündnis gegen Reichsbürgertum“ aufgerufen. Die Pressestelle der Stadt bestätigt das. Am Samstag treffen sich die Demonstrationsteilnehmer um 17.30 Uhr am Bahnhofsvorplatz. Von dort aus geht es über die Maximiliansstraße und die Grasgasse zum Emmeramsplatz, wo das Bündnis bis 23 Uhr eine Kundgebung angemeldet hat. Rolf Thym von der Pressestelle der Stadt geht davon aus, dass sich dieser Demonstration bis zu 100 Menschen anschließen könnten. Das Bündnis wirft Naidoo per Facebook mehrere Dinge vor: Er propagiere „apokalyptischen, christlichen Fundamentalismus“, hetze gegen Homosexuelle und bewege sich in „verschwörungstheoretischen Kreisen in ideologischer und personeller Überschneidung mit der extremen Rechten“.

Xavier Naidoo

  • Der Sänger:

    Xavier Naidoo ist Gründungsmitglied der deutschen Musikgruppe Söhne Mannheims. Seit 1998 arbeitet er auch als Solo-Künstler. Seine Alben heißen „Nicht von dieser Welt“, „Zwischenspiel – Alles für den Herrn“ (2002), „Telegramm für X“ (2005), „Alles kann besser werden“ (2009) und „Bei meiner Seele (2013)“. Außerdem ist er Mitinitiator und ehemaliger Dozent an der Mannheimer Popakademie.

  • Sing meinen Song:

    Vor Kurzem war Naidoo mit der zweiten Staffel der Musik-Event-Reihe „Sing meinen Song“ zu hören. Die Sendung wird 2016 fortgesetzt. Während einer der Folgen erzählte der 43-Jährige, der sein Privatleben weitestgehend im Verborgenen hält, dass er inzwischen Vater ist.

  • Tournee:

    Auf seiner Open-Air-Tour „Frei sein“ kommter am Samstag zu den Schlossfestspielen nach Regensburg.

Für die Beamten der Polizeiinspektion Süd ist diese Versammlung nichts Außergewöhnliches, auch wenn gleichzeitig 3200 Gäste im Schloss erwartet werden. Sie haben die Demonstration und deren Umstände auf dem Radar und werden sie wie jede andere Versammlung dieser Art begleiten. Das bedeutet, dass die Beamten die Verkehrssicherung während des Umzugs übernehmen, den Emmeramsplatz absichern und für einen ordnungsgemäßen Ablauf der Demonstration sorgen.

Der Sänger Naidoo brachte sich unter anderem in die Kritik, weil er sich während einer Kundgebung der umstrittenen Reichsbürgerbewegung vor dem Kanzleramt äußerte. Die „Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften“ verlieh ihm für Aktionen wie diese die satirische Auszeichnung „Goldenes Brett vorm Kopf 2014“. Gegen die Kritik der Veranstalter der Demonstration an dem Sänger spricht, dass Naidoo unlängst einen offenen Brief in Umlauf brachte, mit dem er sich für die Öffnung der Ehe für Gleichgeschlechtliche aussprach. Nach dem Referendum zur Homoehe in Irland forderte Naidoo Anfang Juni zusammen mit insgesamt 150 Prominenten – darunter auch Udo Lindenberg, Nena, Die Ärzte oder Lena Meyer-Landrut – eine entsprechende Gesetzesregelung auch für Deutschland von Angela Merkel und der Bundesregierung. Festspiel-Veranstalter Reinhard Söll war für die MZ am Freitag nicht für ein Statement in der Sache zu erreichen.

Kommentare (0) Regeln Unsere Community Regeln

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht