mz_logo

Stadtteile
Dienstag, 20. Februar 2018 5

Engagement

Ehre für Ärzte, Helfer und Politiker

Der Regensburger Stadtrat hat beschlossen, welche Bürger heuer geehrt werden. Sie erhalten die Auszeichnung am 14. November.

Prof. Dr. Michael Nerlich, Direktor der Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie am Universitätsklinikum, erhält die Albertus-Magnus-Medaille. Foto: UKR

Regensburg.In seiner Sitzung am Mittwochabend hat der Regensburger Stadtrat über die Preisträger der Silbernen Bürgermedaille, der Albertus-Magnus-Medaille, des Städtepartnerschaftspreises und des Stadtschlüssels entschieden. Die Silberne Bürgermedaille geht in diesem Jahr an Stadträtin Margot Neuner. Die 1913 geschaffene Auszeichnung verleiht die Stadt an Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise um das Wohl oder das Ansehen der Stadt verdient gemacht haben.

Margot Neuner setzt sich für Gleichberechtigung ein

Margot Neuner ist seit 1972 Mitglied der SPD. 1978 wurde sie erstmals in den Stadtrat gewählt und gehört diesem seitdem ununterbrochen an. Ihre Schwerpunkte liegen in der Kultur- und Sozialpolitik. „Ein Anliegen von Neuner ist die Chancengleichheit von Frauen“, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt. Großen Anteil habe sie daran gehabt, dass Anfang der 90er-Jahre in Regensburg eine hauptamtliche Gleichstellungsstelle eingerichtet wurde. Seit 1990 ist Neuner Mitglied im Kulturausschuss. Sie war Mitglied im Kulturbeirat, bringt ihre Erfahrungen im Verwaltungsrat des Theaters Regensburg ein und engagiert sich in mehreren Vereinen. 2006 erhielt sie die Kommunale Verdienstmedaille in Bronze und 2011 in Silber.

Margot Neuner, Stadträtin seit 1978, bekommt die Silberne Bürgermedaille. Foto: altrofoto.de

Prof. Dr. Wieland hat die Urologie an der Klinik St, Josef etabliert

Die 1949 geschaffene Albertus-Magnus-Medaille geht an zwei Mediziner. Prof. Dr. Wolf Ferdinand Wieland ist der ehemalige Leiter der Klinik für Urologie am Caritas-Krankenhaus St. Josef. Er gründete 1984 am Caritas-Krankenhaus St. Josef eine urologische Abteilung, nachdem dort zuvor lediglich eine belegärztliche Klinik existiert hatte. Diese Klinik habe sich unter der Leitung von Wieland bis heute zu einer der modernsten im gesamten Bundesgebiet entwickelt, heißt es in der Begründung. Zudem war Wieland 1996 Gründer der Prostatakrebs-Selbsthilfegruppe Regensburg/Oberpfalz, PROCAS.

Die 1949 geschaffene Albertus-Magnus-Medaille geht in diesem Jahr auch an Prof. Dr. Wieland.

Prof. Dr. Michael Nerlich hat die Unfallchirurgie weiterentwickelt

Prof. Dr. Michael Nerlich ist Direktor der Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie am Universitätsklinikum. Nach verschiedenen Stationen im In- und Ausland wurde er 1992 Leiter der ersten eigenständigen Abteilung für Unfallchirurgie an der Uniklinik Regensburg. 2012 wurde am Caritas-Krankenhaus St. Josef eine eigenständige Klinik für Unfallmedizin etabliert. Nerlich ist seither auch Chefarzt dieser Klinik. „Er hat es geschafft, die Abteilung für Unfallchirurgie seit ihrem Bestehen mit stetem Engagement und Weitblick – vor allem im Bereich Forschung und Lehre – weiterzuentwickeln“, heißt es in einer Pressemitteilung. Prof. Dr. Nerlich war außerdem im Jahr 1995 einer der Mitbegründer des Rettungszentrums Regensburg und ist dessen Vorsitzender.

Zwei Preise für Unterstützer von Städtepartnerschaften

Mit dem Städtepartnerschaftspreis werden das Kolpingwerk Brixen gemeinsam mit dem Kolpingwerk Regensburg sowie Anneliese Schmaderer geehrt. Seit mehr als 35 Jahren besteht zwischen der Kolpingsfamilie Brixen und dem Kolpingwerk Bezirksverband Regensburg eine Partnerschaft. Seitdem „praktizieren sie gelebte Freundschaft über die Grenzen hinaus und setzen so ein Zeichen für Frieden und Verständigung“, heißt es bei der Stadt. Der Städtepartnerschaftspreis geht in diesem Jahr außerdem an Anneliese Schmaderer. Sie pflege und fördere durch ihr Engagement die Beziehungen zu der Partnerstadt Tempe in besonderer Weise, heißt es in der Begründung. Sie setze sich unermüdlich dafür ein, die Kontakte zu Tempe zu stärken und zu vertiefen. 2001 schloss sich Schmaderer dem Freundeskreis Regensburg-Tempe an, seit 2004 gehört sie der Vorstandschaft an und übernahm die Betreuung des Schüleraustauschprogrammes. „Ohne ihren Einsatz wäre die jährliche Durchführung des Programms nicht möglich“, betont die Stadt.

Stadtschüssel für Menschen, die Hilfsbedürftige unterstützen

Die Stadtschlüssel gehen an den Helferkreis „Flüchtlinge in der Aussiger Straße“ und an Hoffnungsstern über Conakry e. V. „In Regensburg hat sich der Helferkreis Aussiger Straße – ein bewundernswertes Beispiel für das ehrenamtliche Engagement und Regensburger Willkommenskultur – gegründet“, heißt es in der Laudatio. Die 14 Personen kümmern sich um rund 60 Flüchtlinge in der Gemeinschaftsunterkunft. Neben Hilfe organisieren sie Freizeitaktivitäten und begleiten die Flüchtlinge zu Ärzten oder Behörden.

Ein Hoffnungsstern für Kinder in Guinea

Der Hoffnungsstern über Conakry besteht aus Freunden, Bekannten und der Schwester von Pater Stefan Stirnemann, Sr. M. Rudolfine. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, Pater Stefans Arbeit in Guinea mit zahlreichen Aktionen zu unterstützen. Dort fristen viele heimatlose Kinder ein Dasein, das von einem erbarmungslosen Überlebenskampf bestimmt wird. Der Verein unterstützt mit vielen Veranstaltungen die Arbeit von Pater Stefan.

Die Auszeichnungen

  • Albertus-Magnus-Medaille:

    Sie zeichnet seit 1949 Wissenschaftler, Künstler oder Förderer der kulturellen Bestrebungen der Stadt aus.

  • Städtepartnerschaftspreis:

    Er ehrt Personen und Institutionen, die sich um die Beziehungen zwischen Regensburg und Partnerstädten verdient machen.

  • Stadtschlüssel:

    Er geht seit 2004 an Personen, die sich Verdienste um das Wohl der örtlichen Gemeinschaft erworben haben.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht