mz_logo

Stadtteile
Montag, 18. Dezember 2017 5

Sport

15 224 feierten ihre Fußball-Lieblinge

Der Jahn meistert den Test gegen den FC Bayern spielerisch und organisatorisch. Nur bei der Ankunft der Stars wurde es eng.
Von Micha Matthes, MZ

  • Beim Testspiel des SSV Jahn Regensburg gegen den FC Bayern war die Continental Arena zum ersten Mal ausverkauft. Foto: mt
  • Viele Regensburger Fußballfans zerriss es am Donnerstag fast innerlich. Foto: mt

Regensburg.Viele Regensburger Fußballfans zerriss es am Donnerstag fast innerlich. Zwar fehlten beim Besuch des großen Bruders aus München einige Stars, die Entscheidung sich beim Testspiel des SSV Jahn Regensburg gegen den FC Bayern seelisch auf die eine oder die andere Seite zu schlagen, erleichterte das aber nur mäßig. „Wenn der FC Bayern kommt, dann ist in Regensburg vor allem eines anders: Es gibt sehr viele Zuschauer, die für beide Vereine sind“, brachte es Jahn-Aufsichtsratsmitglied Norbert Hartl auf den Punkt. Und obwohl der Gastgeber ein wirklich starkes Spiel ablieferte, das er am Ende sogar mit 3:1 gegen die Bayern gewann, freute sich die Mehrheit der 15 224 Zuschauer am Ende einfach sehr diplomatisch über ein richtig gutes Spiel der beiden „Lieblingsteams“.

U-10-Spieler des SV Lengfeld und des SC Sinzing durften die Stars auf den Platz begleiten. Foto: mt

Ein wenig Abhilfe für das Entscheidungsdilemma bot ein Fanschal mit beiden Vereinsnamen, der extra für die Partie angefertigt worden war. Das in einer limitierten Auflage von 500 Stück erschienene Accessoire ging allerdings schon am Donnerstagmorgen weg wie warme Semmeln, genau wie einige wenige Restkarten, die nur durch die spontane Vorverlegung des Spiels auf 19 Uhr wieder freigeworden waren.

Ein Gast mit hohen Ansprüchen

Zur Arena war die Mehrheit der Fußballenthusiasten zwar in Bayerntrikots gekommen, im Stadion selbst waren dann aber nur vereinzelte Fangesänge für den Rekordmeister von der Nordtribüne zu hören. Überquerte der Jahn hingegen die Mittellinie, brandete sofort eine deutlich lautere Applauswelle von allen Seiten auf.

Generell trägt das neue Stadion offenbar zu einem selbstbewussteren Auftreten der Regensburger bei. „Wir sind schon sehr stolz auf unser Schmuckkästchen“, sagte Till Müller, Pressesprecher des SSV Jahn im Vorfeld. Gäste wie der FC Bayern hätten durchaus hohe Ansprüche, die ihrer sportlichen Qualität natürlich nur angemessen seien. Dem Vernehmen nach pochte der Rekordmeister für das Spiel in Regensburg sogar auf eine exakte Rasenhöhe von 2,3 Zentimetern. „Verglichen mit dem Pokalspiel 2012 sind wir in der neuen Arena aber viel besser in der Lage, allen Anforderungen gerecht zu werden“, sagte Müller. Trotzdem sei es für den Jahn noch immer eine große Herausforderung gewesen, ein Spiel vor über 15 000 Zuschauern zu organisieren.

Der Gastgeber lieferte ein wirklich starkes Spiel ab. Foto: mt

Bei der Ankunft des Bayernbusses, der vor dem Stadion zwischen hunderten herangerückten Fans rangieren musste, wirkten die Verantwortlichen dann zunächst noch etwas überfordert. Außerdem drängten sich bei den Stehplätzen auf der Südtribüne die Fans teilweise so dicht, dass die Ordner die Zuschauer nach der Halbzeitpause nur langsam zu ihren Plätzen zurückkehren lassen konnten.

Das große Verkehrschaos blieb aus

Für das Catering gab es diesmal nur durchweg positives Feedback. Foto: mt

Letztlich ging das große Spektakel aber dennoch überraschend glatt über die Bühne. Obwohl bei 15 000 Menschen in der Halbzeit rein rechnerisch 20 Personen pro Minute abgefertigt werden mussten, gab es auch für das Catering diesmal nur durchweg positives Feedback. Die Stadiongäste gaben Wartezeiten von maximal zehn Minuten an. Unmittelbar vor Spielbeginn stauten sich in der Galgenbergstraße und der Franz-Josef-Strauß-Allee zwar noch viele Autos, zahlreiche Fans folgten aber offenbar auch dem noch tags zuvor veröffentlichten Aufruf und stiegen auf Stadtbusse und Räder um, so dass ein größeres Verkehrschaos ausblieb.

... lade FuPa Widget ...
SSV Jahn Regensburg auf FuPa
Jahn empfängt den FC Bayern
Der FC Bayern trat vor ausverkauftem Haus gegen den SSV Jahn Regensburg an.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht