mz_logo

Stadtteile
Mittwoch, 13. Dezember 2017 3

Tradition

Sallerner begrüßen den Advent

Der Verkaufserlös des Markts kommt sozialen Zwecken zugute: Er hilft Christen im Bethlehem, aber auch der Feuerwehr.
von Daniel Steffen

Gleich zum Auftakt am Samstagabend war der Sallerner Adventsmarkt am Pfarrheim sehr gut besucht. Fotos: Steffen

Regensburg.Über das ganze Jahr war er fleißig: Rund 300 weihnachtliche Gegenstände hat Christian Melzl in liebevoller Handarbeit aus Holz gefertigt. Von Engelsfiguren und Sternen über Adventskränze bis hin zu Rentieren gab es an seinem Stand auf dem Sallerner Adventsmarkt vieles, was sich Besucher wünschen. Schon zum Auftakt des zweitägigen Adventsmarkts am Samstagabend reservierten sich viele Besucher rasch einen Adventskranz, ehe dieser in andere Hände ging. Seit Jahren wissen sie die Handwerkskunst von Melzl zu schätzen, die einen individuellen Eindruck fernab von Massenware macht.

Dass seine Artikel auch in diesem Jahr so sehr gefragt waren, konnte Melzl nur freuen, schließlich kommen alle Erlöse des Adventsmarkts sozialen Zwecken zugute.

Geld für ambulante Krankenpflege und Löschzug Sallern

Im Falle von Melzl gehen die Erlöse je zur Hälfte an die ambulante Krankenpflege Sallern und an den Löschzug Sallern, der das Geld gut für seine Ausrüstung gebrauchen kann. Auch der Löschzug war auf dem Adventsmarkt aktiv: Er bot den Gästen leckere Knackersemmeln an.

Lesen Sie mehr: Etwa 12 000 Club-Mitglieder und Mitarbeiter genossen vorab den Romantischen Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn & Taxis in Regensburg.

Wie es bei der Veranstaltung in und am Pfarrheim Sallern üblich ist, sucht sich jede Gruppe, die einen Stand betreut, ihren Spendenzweck selbst aus. Der Sallerner Pfarrgemeinderat fasste sich ein Herz für palästinensische Christen aus Bethlehem: Diese hatten unter anderem Schnitzereien aus Olivenholz gestaltet und erwirtschaften nun den Erlös vom Adventsverkauf. Kreativität bewiesen ebenso die Damen vom Kirchenchor: Für den Markt hatten sie adventliche Türkränze gebunden, den Erlös daraus möchten sie dem Frauenhaus des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) spenden.

Der „kleine, schmucke Adventsmarkt“ erfreute Besucher wie Teilnehmer gleichermaßen: Mit diesen Worten umschrieb Laura Stierstorfer, die Vorsitzende des JU-Ortsverbands Regensburg Nord, die Veranstaltung. Auch die Junge Union nahm daran teil und bot den Besuchern zum Beispiel selbst gemachte Marmeladen, Backmischungen für Schoko-Brownies oder Prosecco an.

Kinder sangen Weihnachtslieder

Taggen Sie Ihre Weihnachtsmarkt-Fotos auf Instagram mit #adventbeiuns und gewinnen Sie Tickets für „A Special Night before Christmas“.

Musikalisch bereicherten die Mädchen und Buben des Kindergartens Sallern die Veranstaltung: Am Sonntag präsentierten sie im Pfarrheim weihnachtliches Liedgut. Dorthin „flüchten“ musste man allerdings nicht, da die Temperaturen über beide Tage angenehm blieben. Nichtsdestotrotz konnten sich die Gäste am Feuerkorb oder an einer Tasse Glühwein wärmen. Den Adventsmarkt eröffnet hatte Pfarrer Josef Eichinger, der seit Gründung der Pfarreiengemeinschaft mit Reinhausen auch in Sallern Seelsorger ist.

Kulinarisches

  • Für Getränke und Speisen

    sowie weihnachtliches Gebäck wurde umfassend gesorgt. So bot zum Beispiel die Kolpingfamilie im Pfarrheim selbst gekochte Suppen an.

  • Beim Löschzug Sallern

    gab es Knackersemmeln – und die Damen vom Frauenbund verköstigten die Gäste im Pfarrheim mit Kaffee und Kuchen. Beim Schulförderverein Sallerner Berg gab es etwa Quarkbällchen zu speisen.

Organisatorin Doris Melzl zeigte sich rundum zufrieden. „Es läuft alles wie am Schnürchen – von der Vorbereitung bis zum Abbau“, resümierte sie. Vor 14 Jahren wurde der Sallerner Adventsmarkt ins Leben gerufen. Nach einer großen Hochwasser in dem Regensburger Ortseil wollten sich die Anwohner damals für die dargebotene Hilfe bedanken und richten seitdem Jahr für Jahr einen Adventsmarkt nach sozialen Aspekten aus.

Alle Weihnachtsmärkte in der Region finden Sie auf Mittelbayerische Maps:

Mehr Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Alle Artikel und Hintergrundberichte zur Weihnachtszeit in der Region finden Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht