mz_logo

Region Schwandorf
Samstag, 18. November 2017 5

Pilgerreise

Altötting war Ziel der Bulldogfreunde

Mit ihren Gefährten machten sich die Mitglieder aus Meßnerskreith auf den Weg und zogen prompt das Interesse auf sich.

Ein Pater nahm kurzerhand eine Fahrzeugweihe vor. Foto: Bulldogfreunde

Maxhütte-Haidhof. Zu Fuß nach Altötting zu pilgern ist nichts Neues und auch Radwallfahrten haben Tradition. Eine solche entsteht bei den Bulldogfreunden aktuell neu. Sieben Vereinsmitglieder machten sich erstmals auf den Weg zur Schwarzen Madonna und das selbstverständlich standesgemäß: Mit ihren Bulldogs. Organisiert von Rainer Böhm, der als Radpilger die Strecke samt Übernachtungsmöglichkeiten kennt, tuckerten sieben Fahrer mit ihren Traktoren in Meßnerskreith zum Tagesziel Reisbach los. Vor dort aus ging es am Folgetag nach Altötting. Bei der Ankunft gegen Mittag zogen die Bulldog-Wallfahrer am Kapellenvorplatz prompt die Aufmerksamkeit eines Paters auf sich, der kurzerhand eine Fahrzeugweihe vornahm. Nach dem Pilgersegen für sich und die Fahrzeuge besuchten sie eine Kirche und der Schwarzen Madonna, bevor es wieder gen Heimat ging. (bxh)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht