mz_logo

Region Schwandorf
Freitag, 24. November 2017 4

Menschen

Auch Bürgermeister Rodde gratulierte

„80 ist nur eine Zahl“: Der Multifunktionär Franz Weiß feierte seinen Geburtstag mit vielen Weggefährten in Traunricht.

Groß war die Zahl der Gratulanten beim 80. von Franz Weiß: Werner Cyganek (von links), Manfred Müller, Christian Weiß, der Jubilar Franz Weiß, Ehefrau Carola, Rolf Görner, Dr. Wolfgang Laaths, Pater Joseph, Gerhard Lenhart, Bürgermeister Manfred Rodde und Rainer Kasparides. Foto: xih

Schwarzenfeld. „80 ist nur eine Zahl“, sagt Franz Weiß, „ich fühle mich noch längst nicht zum alten Eisen gehörig“. Fit und vital nahm der Jubilar am Freitag in seinem Anwesen in Traunricht die Glückwünsche zum Geburtstag entgegen. Bürgermeister, Vereinsvorsitzende, ehemalige Arbeitskollegen, Geistlichkeit und Angehörige gratulierten und bescheinigten ihm beruflichen Erfolg und gesellschaftliches Engagement. Der gebürtige Schwandorfer und gelernte Kaufmann stieg in der Firma Buchtal zum Exportdirektor und Prokuristen auf. Nach 40 Berufsjahren trat er 1996 in den Ruhestand.

Franz Weiß war Gründungsmitglied der Schwandorfer Wirtschaftsjunioren und gehörte 25 Jahre lang dem IHK-Prüfungsausschuss an.

Seine Leidenschaft gilt dem Handball und dem Tennis. 20 Jahre spielte er aktiv Handball beim FC und TSV Schwandorf sowie beim FC Schwarzenfeld. Seit 1971 hat sich Franz Weiß auch dem Tennissport verschrieben. Er war Turnier- und Hobbyspieler und 35 Jahre lang Funktionär der Abteilung. Höhepunkt war die Auslagerung der Tennisanlage vom Irrenloher Damm an die Nabburger Straße. 35 Mal machte er das Deutsche und 30 Mal das Bayerische Sportabzeichen jeweils in Gold. Die Glückwünsche Die Glückwünsche der Marktgemeinde überbrachte Bürgermeister Manfred Rodde. Mitglieder der Tennisabteilung unter der Leitung von Dr. Wolfgang Laaths sangen dem Jubilar ein Ständchen. Der Vorsitzende des FC Schwarzenfeld, Rolf Görner, bescheinigte dem langjährigen Funktionär „sportliche Leidenschaft, Herzblut, Einsatzfreudigkeit und Kameradschaft“. Zu den Gratulanten gehörten auch Pater Joseph, die Vorsitzenden zahlreicher Vereine, ehemalige Arbeitskollegen, Ehefrau Carola sowie die Söhne und Enkel. (xih)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht