mz_logo

Region Schwandorf
Dienstag, 19. September 2017 14° 5

Neunburger Wiesn

Der Wiesn-Einzug fällt ins Wasser

Der Festwirt und die Brauereien haben den Freibier-Ausschank und den Festzug in Neunburg mangels Rückmeldungen abgesagt.
Von Karl-Heinz Probst

Der erstmalige Einzug im Stadtpark anno 2016 fiel schon bescheiden aus. Foto: MZ-Archiv/Gohlke

Neunburg.Die Absage des Festaufzugs zur Neunburger Wiesn erreichte unser Medienhaus am Freitagvormittag per E-Mail. Barbara Schmid von der beauftragten Werbeagentur media9 informierte darin über die Programmänderung: „Auf Grund mangelnder Zusagen für den Auftakt bei der Schwarzachtalhalle und Festzug anlässlich der Neunburger Wies’n (Freitag 8.9.2017 um 19 Uhr) wurde dieser Programmpunkt gestrichen. Die Neunburger Wiesn wird um 20 Uhr im Festzelt mit dem Anzapfen und der Begrüßung eröffnet. Die Veranstalter und die Stadt Neunburg danken für das Verständnis und freuen sich auf viele Besucher.“

Anknüpfen an Tradition

Eigentlich wollte Festwirt Daniel Feuerer mit dem Festaufzug, angeführt von zwei Gespannen der Schlossbrauerei Naabeck und der Jacob Brauerei aus Bodenwöhr, an die altehrwürdige Tradition der Neunburger Volksfeste von 1949 bis 2006 anknüpfen, teilte er auf unsere Anfrage mit. Damals stellten sich nach dem obligatorischen Standkonzert der Festwirt mit seinen Bedienungen, der Stadtrat mit Ehrengästen, die Neunburger Landsmannschaft mit dem Münchner Kindl hoch zu Ross und zahlreiche Vereinsabordnungen hinter einem prächtigen Brauereigespann in der Bahnhofstraße auf und zogen durch die Stadt zum jeweiligen Festplatz (Anger, Männer-Wiese, Stadthallenplatz). Nicht zuletzt wegen der Freibiermarken und Freikarten für die Fahrgeschäfte auf dem Rummelplatz erfreute sich der Volksfestaufzug stets großer Beliebtheit bei Jung und Alt.

Die Neunburger Wiesn 2017 wird am Freitag, 8. September, im Festzelt mit dem Anzapfen und der Begrüßung eröffnet. Foto: MZ-Archiv/Gohlke

Die Veranstalter hatten deshalb geplant, den Auftakt zur fünften Auflage der Neunburger Wiesn am Freitag, 8. September, um 19 Uhr am Torweihergelände bei der Schwarzachtalhalle zu starten. Dort sollten sich Festwirt, Brauereivertreter, Stadtrat, Ehrengäste und Vereinsabordnungen treffen. Nach Verkosten des Freibiers sollten die Teilnehmer unter zünftiger musikalischer Begleitung der Seebarner Blasmusik und angeführt von zwei Brauereigespannen zum Bieranstich ins Festzelt im Stadtpark marschieren.

Zum Leidwesen von Festwirt Feuerer, den beiden Brauereien und der Stadtspitze ist die „Reanimation“ vorerst gescheitert. „Leider haben sich keine Vereine angemeldet“, informierte der Festwirt. Deshalb habe er in Absprache mit den Brauereien den Festzug abgesagt. Bereits am 22. Juni sind die Einladungsschreiben über den E-Mail-Verteiler der ArGe-Jugend an die Neunburger Vereine verschickt worden, erinnert der Leiter des Tourismusbüros Werner Dietrich. In dem von Festwirt Feuerer und den Brauereichefs Wolfgang Rasel und Marcus Jacob unterzeichneten Schreiben waren die örtlichen Vereine aufgefordert worden, wegen der Reservierung und Teilnahme am Standkonzert mit Einzug sowie der Reservierung der Verzehrbons sich bei Feuerer zu melden – allerdings war kein Anmeldeschluss angegeben.

„Leider haben sich keine Vereine angemeldet.“

Festwirt Daniel Feuerer

„Wir haben in der Vorstandssitzung vergangene Woche beschlossen, am Festzug teilzunehmen“, sagte Gaby Reiml von der Kolpingsfamilie auf Nachfrage unseres Medienhauses. Umso mehr war sie jetzt von der Absage überrascht. Die FFW wolle nicht in Uniform teilnehmen, sondern werde beim Tag der Vereine leger in Zivil mitfeiern, sagte FFW-Vorstand Georg Schmid. Ihm sei diese Einladung nicht bekannt, er habe davon nur in der Zeitung gelesen, teilte dagegen Helmut Mardanow, Vorsitzender des Festspielvereins, mit.

Hans-Werner Habel, Vorsitzender des 1. FC Neunburg, hat die Einladung erhalten. Er habe in der letzten Vorstandssitzung die einzelnen Abteilungen auf die Veranstaltung hingewiesen. Nach seinem Wissenstand hätten auch einige Abteilungen am Aufzug teilnehmen wollen. Für Habel wäre der Einladung sicherlich mehr Nachdruck verliehen worden, wenn sie auch vom Bürgermeister unterschrieben worden wäre, verbunden mit dem Hinweis auf einen würdigen Beitrag zum Stadtjubiläum.

Festmüde im Jubeljahr?

Offensichtlich haben Missverständnisse und Kommunikationsschwierigkeiten ihren Teil zur mangelnden Resonanz beigetragen. Eine gewisse Festmüdigkeit im Jubiläumsjahr „1000 Jahre Neunburg“ wollte Markus Lernbecher, Vertriebsleiter der Jacob Brauerei in Bodenwöhr, nicht ausschließen. Er unterstütze die Absage, weil der Aufzug nur mit den Gespannen und einigen wenigen Personen kein stimmiges Bild gegeben hätte.

Tourismusbüro-Leiter Werner Dietrich sieht in der Absage keinen „Beinbruch“, sie werde der Stimmung der Jubiläumswies’n keinen Abbruch tun. Der Auftakt zur Wiesn im Festzelt mit Anstich der beiden Festbier-Fässer werde sicherlich wie in den vergangenen Jahren eine tolle Sache.

Zweite Bürgermeisterin Margit Reichl bedauerte die Absage. Gerade im Jubiläumsjahr „1000 Jahre Neunburg“ wäre der Festaufzug zur fünften Neunburger Wiesn ein weiterer, schöner Beitrag zum Jahresprogramm gewesen. „Mir haben die Volksfestaufzüge immer sehr gut gefallen, erinnerte sich die Zweite Bürgermeisterin an frühere Zeiten zurück.

Weitere Nachrichten aus dem Raum Neunburg lesen Sie hier.

Programm in Kürze

  • Freitag, 8. September:

    Auftakt zur Neunburger Wiesn mit dem „Tag der Betriebe, Städte und Behörden“: um 20 Uhr Begrüßung und Anzapfen im Festzelt, anschließend Party mit dem Froschhaxn Express

  • Samstag, 9. September:

    ab 14 Uhr Seniorennachmittag, Kaffee und Kuchen, verbilligte Preise; ab 19 Uhr Tag der Vereine mit D’Urwaidler

  • Sonntag, 10. September:

    ab 10 Uhr Frühschoppen mit den Neunburger Böhmischen bei einem Weißwurstfrühstück, anschließend Mittagstisch traditionell; ab 15 Uhr Entertainer Waltini; ab 18 Uhr Party mit D’Hüttenstürmer; ab 22 Uhr Jubiläumsfeuerwerk

  • Montag, 11. September:

    ab 14 Uhr Familien- und Kindernachmittag; ab 19 Uhr Wiesn-Finale mit Dolce Bavaria“

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht