mz_logo

Region Schwandorf
Mittwoch, 22. November 2017 3

Benefizaktion

Die zwölfte Auflage bricht alle Rekorde

Über 800 Sportlerinnen und Sportler schnürten beim Charity Stadtlauf die Laufschuhe – unter ihnen auch OB Andreas Feller.
Von Dietmar Zwick

Bei besten äußeren Bedingungen machten sich über 800 Läuferinnen und Läufer auf den weg, wie hier beim Hobbylauf. Foto: szd

Schwandorf.Noch nie gingen so viele Teilnehmer beim Charity-Stadtlauf in Schwandorf an den Start wie in diesem Jahr. Schon im Vorfeld hatten sich 663 Läuferinnen und Läufer angemeldet, aber auch am Veranstaltungstag selbst gab es einen wahren Run auf die Listen. Am Schluss waren es 804 Teilnehmer, die ihre Sportschuhe für den guten Zweck schnürten – vor allem bei den Schulen stieß der Aufruf zum Mitmachen auf große Resonanz. Die Bedingungen waren optimal: Nur wenige Regentropfen fielen am Samstagnachmittag; die Temperaturen lagen bei angenehmen 20 Grad. Und das Vorbereitungsteam um Heiko Sedelmaier und Michael Schulz vom Skiclub Schwandorf, Gerhard Ubl vom Lauftreff Schwandorf und Thomas Fink vom Stadtverband für Sport hatte im Vorfeld ganze Arbeit geleistet.

OB Andreas Feller walkte mit der Startnummer eins

Da freut sich einer: Auch die „Zwergerl“ gingen über 250 Meter an den Start. Foto: szd

Thomas Fink begrüßte zahlreiche Ehrengäste am Marktplatz wie den Schirmherrn Oberbürgermeister Andreas Feller, der die Benefizveranstaltung nicht nur eröffnete, sondern sich mit der Startnummer eins bei den Nordic Walkern selbst von seiner sportlichen Seite zeigte. Der OB freute sich besonders über die große Anzahl der teilnehmenden Schüler und dankte den Sponsoren und vielen helfenden Händen, die zum Gelingen des Events ihren Beitrag geleistet hätten. Dann wurde es auch schon ernst: Kurz vor 15 Uhr rief Charivari-Sportchef und Moderator Armin Wolf die Sportler zum Startplatz am Reinereck, und mit 52 anderen Teilnehmern, darunter auch Profi Wolfgang Scholz, machte sich OB Feller auf die 5000-Meter-Strecke zum Sepp-Simon-Stadion und wieder zurück.

Eindrücke vom Schwandorfer Charitylauf:

800 Sportler gingen bei der 12. Auflage des Schwandorfer Charitylaufs an den Start. Video: Dietmar Zwick/Schnitt: André Baumgarten

Den Nordic Walkern folgte der Döpfer-Schulen Schülerlauf über 2000 Meter, für den Schulleiter Hubert Döpfer das Startsignal gab. 221 Schülerinnen und Schüler machten sich auf den Weg zum Gymnasium und zurück – nicht ohne vorher von Armin Wolf zu den obligatorischen Dehnungsübungen animiert worden zu sein. Die vielen Zuschauer am Straßenrand gingen begeistert mit, und so herrschte eine tolle Atmosphäre in der Friedrich-Ebert-Straße, die von DJ Tom Larusso noch nach Kräften angeheizt wurde.

66 Kinder gingen im Zwergerllauf an den Start

Aber auch in den anderen Laufwettbewerben ging es zur Sache. 66 Kinder legten sich beim Nabaltec-Zwergerllauf für ihre 250 Meter mächtig ins Zeug; die jüngste Teilnehmerin war gerade einmal Jahrgang 2016. Das größte Feld bildete der Sparkassen-Bambinilauf über 500 Meter mit 229 Startern und fünf Starts. 85 Starter machten sich beim Globus Hauptlauf über die zehn Kilometer auf den Weg. Um 17.25 Uhr gab schließlich Ingo Hager zum letzten Mal den Startschuss für den Globus Hobbylauf über fünf Kilometer, an dem sich 150 Läuferinnen und Läufer beteiligten.

Die schönsten Bilder von dem Laufevent sehen Sie hier:

12. Charity Stadtlauf in Schwandorf

Auch dieses Jahr erhielt wieder jeder Teilnehmer eine Urkunde und eine Medaille, dazu gab es für die Besten bei den Erwachsenen außerdem noch Einkaufsgutscheine oder eine Magnumflasche Weißbier. Als besonderen Preis erhielt Adolf Kiener, Hausmeister in der Lindenschule, ein Auszeichnung für das große Engagement im Schulsport. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt dem Verein „Frauen helfen Frauen“ und der Marianne & Reinhard Wolf-Stiftung zu Gute. Armin Wolf mit seinen Team steuerte vorab schon mal 500 Euro bei.

Vier Beamte der Polizei Schwandorf, 24 Einsatzkräfte von den Feuerwehren Schwandorf, Klardorf und Krondorf/Richt sowie 26 Helfer der Johanniter und vier Mitarbeiter des BRK sorgten für einen reibungslosen Verlauf des Charity-Stadtlaufs, der völlig unfallfrei ablief.

Mehr Nachrichten aus dem Kreis Schwandorf lesen Sie hier.

Ergebnisse

  • Teilnehmerstärkste Schulen:

    1. Lindenschule 114; 2. Private Grundschule der Döpfer Schulen GmbH 66; 3. Grundschule Fronberg 44.

  • Teilnehmerstärkste Gruppen:

    DJK Ettmannsdorf, Abteilung Kinderturnen 33; Nabaltec AG 21; Armin-Wolf-Laufteam 19.

  • Hauptlauf 10 Kilometer, Herren:

    1. Thomas Kerner, TV Burglengenfeld (35:27.61); 2: Wolfgang Theisinger, RC Abschnitt Mitte (36:17.40), Michael Weber, TV Burglengenfeld (36:48.52). Maria Kerres, PeppeX Sports Team (39:18.29); 2. Claudia Höllein, AS Fronberg (43:19.52); 3. Lenka Dötsch, AS Fronberg (43:19.67). Schnellste Schwandorfer: Michaela Konhäuser (56:49.16), Tobias Viehauser (43:15.51).

  • Hobbylauf 5 Kilometer, Herren:

    1. Michael Schaller, TV Burglengenfeld (17:10.99); 2. Tehab Alabedi, Magic Shoes (18:35.5); 3. Achim Müller, Nabaltec AG (19:05.61). 1. Sabine Dollinger, Armin Wolf Laufteam (20:27.56); 2. Martina Pollmer, Lauftreff Teublitz (22:34.39); 3. Sandra Amelang, Lauftreff Teublitz. Schnellste Schwandorfer: Margit Schneider (23:48.12) und Achim Müller (19:05.61). (szd)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht