mz_logo

Region Schwandorf
Mittwoch, 22. November 2017 3

Versammlung

Eichenlaub-Schützen leben ihren Traum

Der Aufstieg in die Bundesliga und der folgende Vizemeistertitel bleiben unvergesslich. Die Mitgliederzahlen steigen.
Von Werner Artmann

Die neu gewählte Vorstandschaft und die geehrten Mitglieder der Schützengesellschaft Eichenlaub mit 1. Schützenmeister Robert Senft (li.) und Bürgermeisterin Maria Steger (2.v.re.) Foto: Artmann

Teublitz.Die Schützengesellschaft Eichenlaub „schwimmt“ derzeit sowohl in gesellschaftlicher wie auch in sportlicher Hinsicht auf einer Erfolgswelle. Bei der Jahreshauptversammlung wurde dies deutlich, zumal bei den Neuwahlen die bisherige Vorstandschaft um Schützenmeister Robert Senft in ihren Ämtern bestätigt wurde. Aushängeschild ist ohne Zweifel die Luftgewehr-Mannschaft, die sich den Deutschen-Vizemeistertitel holte.

Schützenmeister Robert Senft erinnerte in seinem Bericht an die Veranstaltungen im abgelaufenen Vereinsjahr, die dazu führten, dass der Verein zu einem der größten Aktivposten im Stadtgebiet zählt. Auch wurden Termine und Feste örtlicher, überörtlicher sowie die des Schützengaus bestens besucht. „Sportlich sind wir in eine ganz andere Dimension vorgedrungen“, sagte Senft. Finanziell musste ganz schnell der Durchbruch gefunden werden, um diese Mammutaufgabe stemmen zu können. „Dank den Sponsoren und Spendern konnte unser Traum auch realisiert werden“, dankte Senft.

Auch beim Biathlon läuft’s

Auch die Luftpistolenmannschaft ist schon seit Jahren in der Landesliga und gehört zu den Top-Teams in der Oberpfalz. Die Biathlonabteilung unter der Leitung von Markus Gleissl ist die stärkste in der Oberpfalz und hat auch in diesem Jahr wieder starke Platzierungen bei den „Deutschen“ eingefahren. Auch die neu gegründete Bogenabteilung mit Leiter Andreas Brunner hat enormen Zuspruch. Dank der Stadt Teublitz können sie auch in Saltendorf schießen. „Der Verein ist in der Spitze als auch in der Breite gut aufgestellt. Wir haben einen Zuwachs von Mitgliedern und können uns somit gegen den Trend stellen,“ sagte Robert Senft.

Der Vorsitzende blickte in seinem Bericht auch in die Zukunft. Sportlich wolle man sich in der LG-Bundesliga etablieren. In diesem Zusammenhang lud Senft auch zum Bundesliga-Heimkampf am 11. und 12. November in der Dreifachsporthalle in Teublitz ein. Nächstes Jahr steht der Ausbau der Räumlichkeiten mit Abstellraum und Umkleidekabinen an. 2020 wollen die Schützen das 111-jährige Vereinsjubiläum feiern.

Die neugewählte Vorstandschaft

  • 1. Schützenmeister:

    Robert Senft

  • 2. Schützenmeister:

    Günter Hirsch

  • Schriftführer:

    Monika Graf

  • 2. Schriftführer:

    Markus Kammerl Schießleiter: Rudi Liebl

  • 2. Schießleiter:

    Ines Wachter

  • Beisitzer:

    Alois Meier, Christian Müller, Veronika Kammerl, Leo Hübscher, Felix Liebl, Michael Meier, Marcus Graf, Thorsten Steinhauser

  • Kassenprüfer:

    Doris Kühnl, Hans Greger jun.

  • Kassier:

    Rainer Graf, Max Graf (stellv.)

  • Leitung:

    Siegfried Martin (Jugend), Gisela Senft-Eichhammer (Damen)

Bürgermeisterin Maria Steger überbrachte die Grüße der Stadt und stellte fest, dass sich die Eichenlaubschützen zu einem der führenden Vereine im Stadtgebiet entwickelt haben. Die LG-Schützenmannschaft trage den Namen der Stadt bundesweit über ihre Grenzen hinaus und hat sich in schießsportlicher Hinsicht schon einen großen Namen gemacht. Sie wünschte dem Verein in gesellschaftlicher wie in sportlicher Hinsicht in Zukunft viel Erfolg.

Damenleiterin Monika Graf dankte den vierzehn Damen für die Teilnahme am Damensichtschießen. Ein großer Dank galt den Damen des Vereinsheim-Putzdienstes, die Woche für Woche das Heim „in Schuss halten.“

Schießleiter Rudi Liebl ließ in seinem Rückblick alle durchgeführten Schießwettbewerbe Revue passieren. Das größte Ereignis war der Aufstieg der 1. LG-Mannschaft in die Bundesliga. Das Team konnte gleich den deutschen Vizemeistertitel erringen. Eine große organisatorische Herausforderung war die Ausrichtung des Bundesliga-Heimkampfes in der Dreifachsporthalle. Auch die 2. LG-Mannschaft peilt in der Bayernliga einen Spitzenplatz an und vielleicht schafft man sogar den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Höhepunkt war auch die Königsproklamation. Die Gaumeisterschaft 2017 wurde mit rund 250 Schützen in Saltendorf ausgetragen. Hier holten die Saltendorfer 24 Einzelsiege und elf Mannschaften den 1. Platz.

Mehrere Meister in den Reihen

Bei den Eichenlaub-Schützen gibt es derzeit acht bayerische Meister in den Einzelwettbewerben und sieben in der Mannschaft. Auch der Gaupokal wurde von den Saltendorfern in diesem Jahr gewonnen. Benjamin Moser und Julia Simon konnten zwei Medaillen von der Deutschen Meisterschaft mit nach Hause nehmen. Die Biathleten nahmen an den fünf Wettkämpfen zum Oberbayern-Cub teil. Die Bogenschützen trainieren ab sofort wieder jeden Sonntag ab 9 Uhr in der Turnhalle Leonberg.

Zum Abschluss ehrte Schützenmeister Senft zusammen mit Bürgermeisterin Maria Steger und 3. Bürgermeister Thomas Beer Mitglieder mit den verschiedenen Verdienstnadeln.

Mit der silbernen Verdienstnadel des OSB wurde Christian Müller ausgezeichnet. Die Mitglieder Rudolf Liebl und Rainer Graf wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Hubert Schwab und Bernd Schneider erhielten eine Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein. Erwin Schmid ist bereits 50 Jahre Mitglied und erhielt das goldene Ehrenzeichen.

Weitere Artikel aus der Region Schwandorf lesen Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht