mz_logo

Region Schwandorf
Dienstag, 16. Januar 2018 7

Konzerte

Einstimmung auf Weihnachten

Der Sängerbund 1861 Schwandorf verzauberte sein Publikum beim Auftritt in der Krankenhauskapelle St. Barbara.
Von Dietmar Zwick

  • Der gemeinsame Chor des Sängerbundes begeisterte mit einer stimmgewaltigen Aufführung. Fotos: Dietmar Zwick
  • Michael Koch an der Orgel
  • Das Akkordeonquartett

Schwandorf.Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Krankenhauskapelle St. Barbara beim traditionellen Weihnachtskonzert des Sängerbunds 1861 Schwandorf. Alle gemeinsam stimmten „Macht hoch die Tür“ zum Anfang des stimmungsvollen und abwechslungsreichen Konzert an.

Krankenhausseelsorger Pater Thomas freute sich über das Konzert des Sängerbunds ebenso wie die Patienten, denn es wurde in jedes Zimmer übertragen, sofern der Fernseher eingeschaltet wurde. Ein Dankeschön überbrachte er von Krankenhausgeschäftsführer Dr. Martin Baumann. Die Vorsitzende des Sängerbunds, Monika Schenk, sagte, dass die Musiker mit Freuden für die Zuhörer singen wollten und das „Alle Jahre wieder“.

Der Kinder- und Jugendchor bei seinem Auftritt

Mit Musik wolle man eine kleine Freude zur Advents- und Weihnachtszeit bereiten. „In diesen Tagen werden wir vielfach aufgefordert, uns zu freuen, doch Freude kann man schlecht anordnen. Doch was kann man tun, die Freude und Vorfreude auf Weihnachten zu steigern? Wir wollen es zumindest in der kommenden Stunde versuchen“, sagte Schenk. Und es blieb nicht beim Versuch, denn mit dem gut einstündigen und abwechslungsreichen Konzert verbreiteten die Mitglieder des Sängerbundes Freude. Die jüngsten des Sängerbunds, der Kinder- und Jugendchor, führte die Lieder „Komm mit mir“, „Der Weihnachtsstern“, „Weihnachtszeit“ und „Jesus ist geboren“ unter der Leitung von Kerstin Krammer-Prebeck auf.

Solist Dieter Höll

Der Männerchor ließ hingegen mit seinen kräftigen Stimmen „Zündet die Lichter der Freude an“, „Hoch tut euch auf“, „Hört der Engel helle Lieder“ und die „Heilige Nacht“ erklingen. Beim gemeinsamen Chor, der mit den Damenstimmen unterstrichen wurde, brachten die Sänger stimmgewaltig „Advent ist ein Leuchten“, „Die wunderbarste Zeit ist nah“, „In das Dunkel der Nacht“, „Schöne Weihnachtszeit“ und „Weihnachtswiegenlied“ zu Gehör.

Dieter Höll begeisterte mit seinem Sologesang bei „Adeste fideles“ wie auch Christina Koch an der Orgel bei „Tochter Zion, freue dich“. Brigitte Graf, Marina Westiner, Josef Koch und Siegmar Möller spielten beim Akkordeon-Quartett „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ und „White Christmas“.

Christina Koch an der Orgel

Bei diesem Konzert konnten die Zuhörer vom alltäglichen Stress loslassen und in sich kehren, um so auf das schönste Fest des Jahres eingestimmt zu werden. Zum Schluss bekamen alle Mitwirkenden einen langanhaltenden Applaus und Monika Schenk wünschte allen ein friedvolles Weihnachtsfest sowie Gesundheit und Gottes Segen für 2018. Die gegebenen Spenden kommen der Jugendarbeit des Sängerbundes zu Gute.

Weitere Mitwirkende

  • Pater Thomas unterstrich das Weihnachtskonzert mit besinnlichen meditativen Texten, wie mit dem Gedicht der Weihnachtsmaus von James Krüss oder der „Heraus Forderung“.

  • Solisten waren Agnes Spiegler und Birgit Schenk. Christian Lehnerer und Ludwig Koch begleiteten am Klavier sowie Michael Koch an der Orgel, der die Gesamtleitung inne hatte.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht