mz_logo

Region Schwandorf
Sonntag, 17. Dezember 2017 5

Brauchtum

Erlös des Martinsfests spenden

Der Neunburger Theresia-Gerhardinger Kindergarten feierte in der Pfarrkirche St. Josef das Martinsfest.

Die Vorschulkinder beim Vortragen der Fürbitten Foto: Michael Hellmuth

Neunburg.Mit einem Wortgottesdienst, zelebriert durch Stadtpfarrer Stefan Wagner, feierte der Theresia-Gerhardinger Kindergarten in der Pfarrkirche St. Josef das Martinsfest. Höhepunkt des Gottesdienstes war das Schattenspiel, in dem die Szenen, mit St. Martin und dem Bettler dargestellt wurden. Bei den Fürbitten, dargebracht von den Vorschulkindern, wurde zur Verdeutlichung zu jeder Bitte ein Licht an den Altar gestellt. Musikalisch umrahmte den Wortgottesdienst ein Musikensemble unter der Leitung von Markus Held. Aufgrund der schlechten Witterung fand der Laternenumzug in der Kirche statt.

Stolz trugen die Kinder ihre leuchtenden, bunten Laternen durch das voll besetzte Kirchenschiff und sangen begeistert „Ich geh mit meiner Laterne,....“. Im Anschluss daran versorgte der Elternbeirat des Kindergartens die Besucher im Atrium mit Martinsgänsen, Wienersemmeln, Punsch und Glühwein. Gemäß dem Motto, ein bisschen so wie Martin sein, wird mit dem Erlös des Martinsfestes das Projekt der Regensburger Kinderklinik KUNO oder der Amberger Kinderklinik und ein Flüchtlingsprojekt im Sudan oder in Syrien unterstützt. (gms)

Mehr Nachrichten aus Neunburg vorm Wald lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht