mz_logo

Region Schwandorf
Montag, 5. Dezember 2016 2

Podiumsdiskussion

Für Straßensanierung mehr Geld ausgeben

Bernhard Krebs war in Burglengenfelds Stadtteilen unterwegs, Thomas Gesche fordert Parkplätze. Ulrike Feldmeier fällt zum Thema Energie wenig ein.
Von Harald Kuchler

BFB-Kandidatin Ulrike Feldmeier Foto: bjs

Burglengenfeld.Bernhard Krebs und seine SPD-Stadtratskandidaten waren in vergangenen Monaten viel in den Burglengenfelder Stadtteilen unterwegs. „Wir haben uns Straßen und Bordsteine angeschaut, um ein Bewusstsein für die Probleme der Leute vor Ort zubekommen. Ein hoher Bordstein etwa kann für einen Menschen mit Rollator schon ein Problem sein,“ so der SPD-Bürgermeisterkandidat in seinem Beitrag zum Themenblock „Verkehr und Energie.

Krebs: „Wir werden im Juni noch einmal durch Burglengenfeld gehen und uns alles anschauen: Geschwindigkeitsbegrenzungen, Verkehrsspiegel, Einbuchtungen.“ Wenn die Mittel vorhanden seien, werde man in „den Pott Straßensanierung“ viel mehr Geld einstellen, als momentan geplant ist. „Jetzt ist zu wenig drin.“ Straßen seien ein wesentliches Thema in der Stadt, so Krebs.

Ulrike Feldmeier beklagte, dass das BFB ausgebremst werde, wo es geht. Als Beispiel nannte sie den Antrag für eine Querungshilfe mit Zebrastreifen an der Kallmünzer Straße, der abgelehnt wurde. An der Stelle würden viele Kinder die Straße queren. Die Stelle liege an einer Staatsstraße, erklärte BWG-Kandidat Gerhard Schneeberger, derzeit Leiter des Bürgerbüros im Rathaus. Deshalb habe die Stadt nicht entscheiden können. Und für die Genehmigung eines Zebrastreifens gebe es „enorm viele Kriterien“.

Schneeberger sagte, die Stadt entwickle sich rasant mit ihren Neubaugebieten. Die BWG könne sich deshalb vorstellen etwa die Dr. Kurt-Schumacher-Straße, über die das Baugebiet Hussitenweg II erschlossen wird, zur Tempo-30-Zone zu machen mit verkehrsberuhigenden Maßnahmen wie in der Max-Tretter-Straße.

„Die CSU hat eine Menge Maßnahmen vor, was den Verkehr betrifft“, so Thomas Gesche. „Wir befürworten den Weiterbau der Umgehungsstraße und wollen die Neue Mitte erschließen.“ Er forderte einen verbindlichen Sanierungsplan für die Ortsstraßen, denn manche seien nur noch Schlaglochpisten wie im Fuhrtal oder in der Pfälzer Straße. Auch forderte er „mehr dezentrale Parkplätze statt Bepflanzungen“ und Bürgersteige in den Neubaugebieten. Unnötige Hindernisse wie in der Max-Tretter-Straße sollten beseitigt werden.

Auf die Frage von MZ-Moderator Gunther Lehmann, welche Rolle die Energiewende und der Umweltgedanke für die Stadt Burglengenfeld spiele, wies Schneeberger darauf hin, dass bereits ein kommunales Energiekonzept beschlossen worden sei. „Es ist schon viel getan worden und es wird weitergehen.“ So könne man sich für neue Baugebiete ein ökologisches Konzept mit Blockheizkraftwerken vorstellen.

SPD-Vertreter Krebs wies darauf hin, dass er in seiner Mannschaft „Leute für die Umwelt“ habe. Man müsse den Umweltgedanken vorleben, das könne heißen, als Bürgermeister auch mal mit dem Rad zu fahren oder Aufräumaktionen zu organisieren. Energie sei allerdings ein „hochheikles Thema“.

Auch Fotovoltaik und Windkraft seien früher als problematisch betrachtet worden. „Ich bin noch nicht zu einer Meinungsbildung gekommen, was das Energiekonzept für Burglengenfeld betrifft.“ Während Feldmeier sich darauf beschränkte zu sagen „Wir schließen uns der SPD an“, entwickelte Thomas Gesche einige dezidierte Vorstellungen: E-Mobilität fördern und städtische Gebäude energetisch sinnvoll bauen. Verwaltungsfachmann Schneeberger scherzte schließlich: „Ich fahre seit 20 Jahren mit dem Fahrrad ins Rathaus, habe aber auch einen Führerschein.“

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht