mz_logo

Region Schwandorf
Dienstag, 12. Dezember 2017 5

Umweltschutz

Gebrauchte Handys wieder recyceln

Gemeinsam mit dem JMF-Gymnasium und der Realschule unterstützen die „Eine Welt“-Lädendie „Handyaktion Bayern

Das „Eine Welt“-Laden-Team mit den Lehrkräften Elisabeth Metz (Realschule, links) und Elfriede Götz (JMFG, rechts) fordert zum Mitmachen auf. Foto: bjs

Burglengenfeld.Gemeinsam mit dem Johann-Michael-Fischer Gymnasium und der Realschule am Kreuzberg unterstützen die „Eine Welt“-Läden Burglengenfeld und Teublitz die „Handyaktion Bayern“, die über die Mission „Eine Welt“ aus Mitteln der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern gefördert wird. Gebrauchte Handys können das ganze Jahr über an beiden „Eine Welt“-Läden sowie an den Schulen abgegeben werden. Mit der Aktion sollen wertvolle Ressourcen erhalten und Kinderarbeit in den Schwellen- und Entwicklungsländern verhindert werden. Alte Handys zu recyclen ist wichtig, um wertvolle Rohstoffe zurückzugewinnen. Das Bildungs- und Erziehungsziel „Nachhaltigkeit und Globales Lernen“ ist an der Realschule bereits seit 2013 von StRin Elisabeth Metz implementiert worden, auch mit dem Projekt „Oxfam unverpackt“. Ebenso ist die Schule seit Jahren Mitglied von „Fairtrade-Städtedreieck“. „Die Schüler sollen mit dieser Aktion sensibilisiert werden, Rohstoffe zu sammeln“, sagte OStRin Elfriede Götz vom Burglengenfelder Gymnasium. (bjs)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht