mz_logo

Region Schwandorf
Samstag, 23. September 2017 19° 1

Kultur

„Gute, alte Zeit“ lebt wieder auf

Am 9. September findet zum fünften Mal in Neukirchen-Balbini der „Schaurig-lustige Spaziergang mit dem Nachtwächter“ statt.
Von Karl-Heinz Probst

  • Wegen Bauarbeiten startet die Nachtwächterwanderung heuer nicht im Schießl-Hof sondern am Marktplatz. Foto: Helga Probst
  • Helga Probst gab am Mittwoch wieder die Kostüme und Requisiten für den „Schaurig-lustigen Spaziergang mit dem Nachtwächter“ aus. Foto: K. Probst

Neukirchen-Balbini.Ist die Nacht erst angebrochen, beginnt er seine Runden durch den Markt zu drehen und sein altbekanntes Lied „Hört ihr Leut’...“ zu singen. Der schwere dunkle Mantel, seine Hellebarde und seine hellleuchtende Laterne machen ihn unverkennbar: Der Nachtwächter wacht wieder über das schlafende Neukirchen-Balbini. Zumindest bis 1939 war dieses Bild eine Selbstverständlichkeit.

Die Nachtwächter mussten stündlich die Uhrzeit ausrufen, für Sicherheit und Ordnung auf den nächtlichen Straßen sorgen und vor Feuergefahr warnen. Der Nachtwächterdienst ist in Neukirchen-Balbini bis anfang des 18. Jahrhunderts zurückzuverfolgen.

Nachts auf den Straßen

Wenn früher die braven Bürger friedlich in ihren Betten geschlafen haben, hat der Nachtwächter seine Runden gedreht und für Sicherheit gesorgt. Am Samstag, 9. September, besteht die Möglichkeit, den Neukirchener Nachtwächter auf seinem Gang durch den Markt zu begleiten. Er erzählt überlieferte Kriminal- und Unglücksfälle, die Ortsheimatpfleger Karl-Heinz Probst in den Archiven aufgestöbert hat.

Bei der fünften Auflage des „Spaziergangs“ dürfen sich die Gäste wieder auf die „Neukirchener Hex“ freuen. Sie kuriert wieder sämtliche Beschwerden mit ihren eigens zusammengebrauten Kräutertrankerln. Die Szenen, werden an den original Schauplätzen nachgespielt. Auch eine lustige Geschichte aus dem Wirtshaus wird in Szene gesetzt und mit einem Spektakel der besonderen Art endet der Rundgang.

Der „schaurig-lustige Spaziergang mit dem Nachtwächter“ war als einmaliger Beitrag zur 875-Jahrfeier von Neukirchen-Balbini organisiert worden. Die Idee stammt von der Vorsitzenden des Tourismusvereins Helga Probst. Der Besucheransturm war enorm. 250 begeisterte Teilnehmer ließen die drei beteiligten Vereine weitermachen.

Deshalb zieht am 9. September der Nachtwächter Johann Reichl zum fünften Mal seine Runden durch den Ort und entführt in die gute alte Zeit. „Es ist jedes Mal ein Gänsehautmoment, wenn von der Kirche her das bekannte ‚Hört ihr Leut und lasst euch sagen‘ erklingt“, beschreibt Probst den Auftritt von Georg Stubenrauch. Der geht in seiner Rolle als Nachtwächter voll auf und hat die hervorragende Truppe der Laienspielgruppe hinter sich. Auch ohne die örtliche Feuerwehr wäre das Spektakel nicht zu stemmen, ist Probst dankbar für das ehrenamtliche Engagement, das zum Erfolg beigetragen hat. Bei einem Besuch in Rothenburg ob der Tauber wurde sie von der dortigen Nachtwächterführung inspiriert und schrieb im Urlaub mit Blick auf die alte Stadtmauer, die Texte für die Szenenbilder in Neukirchen-Balbini. „Ich bin heute noch erstaunt, wie perfekt alles zusammenpasst“, erinnert sich die Tourismusvorsitzende zurück.

Ortsheimatpfleger Karl-Heinz Probst fand die historischen Geschichten bei seinen Recherchen im Archiv, die teils schaurig und teils zum Schmunzeln sind. Der Vorsitzende der Laienspielgruppe, Georg Stubenrauch war sofort mit im Boot und brachte die passenden Darsteller mit.

Alte Feuerspritze im Einsatz

Ein Glücksfall ist auch, dass die Feuerwehr Neukirchen-Balbini noch die alte Spritze von 1903 in ihrem Besitz hat und diese für die spektakuläre Schlussszene wieder in Schuss brachte. Auch die Kommandanten Markus Stubenrauch und Tobias Wagner stehen mit ihren Kameraden treu hinter der Nachtwächteraufführung und sorgen zusätzlich für die Straßenabsperrungen. Eine Gruppe junger Leute bewältigt seit fünf Jahren einen enormen Teil des Spiels und ist jedes Jahr wieder begeistert bei der Sache, wenn an den original Schauplätzen Mord und Totschlag nachgestellt werden.

Aktuell haben die Proben begonnen. Am Mittwoch traf sich das Ensemble im FFW-Haus zur ersten Besprechung. Dabei wurden auch die Kostüme und Requisiten ausgegeben. Bei der fünften Auflage dürfen sich die Gäste auf einen neuen Beitrag freuen – der Nachtwächter hat seinen Prolog erweitert.

Wer Lust hat, den schaurigen Spaziergang mitzuerleben, kann sich bei Helga Probst, Marktplatz 12, oder unter Tel. (0 94 65) 2 64 eine Karte für fünf Euro reservieren. Kinder von sechs bis 14 Jahre zahlen drei Euro. Treffen ist um 19 Uhr am Marktplatz. Hier kann noch mit verschiedenen Getränken angestoßen werden, bevor um 20 Uhr der Nachtwächter seinen Auftritt hat. Nach dem Spiel besteht die Möglichkeit zur Einkehr mit den Darstellern im Gasthaus „Zur Sonne“.

Weitere Nachrichten aus dem Raum Neunburg lesen Sie hier.

Das Ensemble

  • Nachtwächter Johann Reichl:

    Georg Stubenrauch

  • Frau des Nachtwächters:

    Brigitte Gorges

  • Nachtwächterkind:

    Sebastian Gorges

  • Neukirchner Hex:

    Edelgard Prem

  • Szene „Messerstecherei“:

    Michael Wittmann: Josef Dirscherl; Johann Stubenrauch: Thomas Eichinger; Josef Stubenrauch: Dominik Stubenrauch; Rückhofbauer: Willi Stubenrauch

  • Polizistengruppe:

    Simon Sedlmeier, Susanne Merdan, Julia Penzenstadler, Marion Sedlmeier, Christina Dirscherl und Dominik Reichl

  • Mann mit Nachthaferl:

    Helmut Käsbauer

  • Schwangere Magd:

    Patricia Dirscherl

  • Schafkopf-Szene:

    Kartenspieler: Markus Hinteneder, Benjamin Bucher, Michael Dirnberger und Johannes Stubenrauch; „Brucker Karpfen“: Markus Drexler

  • Brandszene:

    Michael Bucher, Andreas Winter, Christoph Reinstein, Marco Bucher, Stefan Dirscherl und Johann Dirscherl

  • Souffleuse:

    Anneliese Stubenrauch

  • Koordination:

    Daniela Eichinger

  • Idee, Konzept und Text:

    Helga Probst

  • Historischer Hintergrund:

    Ortsheimatpfleger Karl-Heinz Probst

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht