mz_logo

Region Schwandorf
Dienstag, 21. November 2017 5

Kultur

Klarheit der künstlerischen Sprache

der Künstler Georg Tassev stellt seine Werke bis 11. März im Coffeino der Sparkassenzentrale in Schwandorf aus

Tony Kobler (links) führte in die Werke Georg Tassevs (2. von links) ein. Die Ausstellung eröffnete Peter Wild (2. von rechts), Heinz Grobmeier umrahmte die Veranstaltung musikalisch. Foto: Zwick

Schwandorf.Georg Tassev ist gebürtiger Bulgare und lebt seit 1990 als freischaffender Künstler in Regensburg. Seit 1982 hatte er zahlreiche Ausstellungen im Inland oder Ausland.

Zudem hatte er 2010 einen Studienaufenthalt im Oberpfälzer Künstlerhaus und 2015 dort eine Ausstellung. Am Donnerstagabend eröffnete Peter Wild, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse im Landkreis Schwandorf, die zweite Ausstellung in 2017 in der Kreissparkasse, dieses Mal mit Werken des Malers und Zeichners Georg Tassev. Hierzu konnte Wild neben Kunstinteressierten auch stellvertretenden Landrat Jakob Scharf, die Leiterin des Oberpfälzer Künstlerhauses, Andrea Lamest, sowie Stadträte begrüßen. Der Multiinstrumentalist Heinz Grobmeier umrahmte die Vernissage musikalisch.

Laudator Tony Kobler, der mit dem Künstler befreundet ist, erklärte, dass in Tassevs Werken der akademische Werdegang eine große Rolle spiele. Es zeige sich zunehmend eine Klarheit und Offenheit in Form der künstlerischen Sprache. Tassev bringe die Beziehung unter den Menschen und den Geschlechtern zueinander zum Ausdruck, so Kobler.

Die 16 Werke, die auch käuflich zu erwerben sind, können bis 11. März zu den normalen Öffnungszeiten des Coffeinos bestaunt werden. (szd)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht