mz_logo

Region Schwandorf
Mittwoch, 13. Dezember 2017 3

Brauchtum

Musikanten bewahren die Tradition

Die Stubenmusik des Nittenauer Trachtenvereins spielt nun wieder auf. Allerdings werden noch Tänzer für Auftritte gesucht.

Zur Umrahmung der Generalversammlung des Trachtenvereins D’ Regentaler präsentierte sich, nach langer Auszeit, wieder die Stubenmusik.Foto: Joh. Hien

Nittenau.Nach langer Auszeit spielte nun wieder die Stubenmusik des Trachtenvereins D´ Regentaler Nittenau mit teils neuer Besetzung auf: Hackbrett (Theresia Jobst, Regina Kreuzer), Zither (Andrea Pöllinger), Steyrische (Dieter Weber), Gitarre (Verena Seebauer) und Kontrabass (Hans Hien), zeitweise auch Geige (Renate Holzwart). Vom früheren Repertoire mit rund 50 Musikstücken können die Mitglieder der wieder aktivierten Stubenmusik bereits zehn Polkas, Walzer und Menuetts sowie einige Weihnachtslieder spielen.

Nach den Worten des Leiters, Hans Hien, wird die Gruppe ab 2018 wieder zu öffentlichen Anlässen spielen und ihr Können darbieten. Dies sei eine Bereicherung, nicht nur für den Trachtenverein, sondern auch für die Stadt Nittenau, sagte der zweite Bürgermeister Albert Meierhofer. Vorangetrieben hat dies der Vereinsmusiker des Trachtenvereins, Hans Hien, der für die Musik der Tanzabende, die Tanzkurse und Auftritte der Tänzer verantwortlich ist. Er ist nun gleichzeitig auch der Leiter der Stubenmusik mit Unterstützung von Regina Kreuzer.

Der Trachtenverein hat nun, neben dem Vereinsmusikanten, auch eine Tanzlmusi mit Gesang (Maria und Dieter Weber, Hans Hien) und eine Stubenmusi und sei somit musikalisch gut aufgestellt. Was fehle seien noch mehr aktive junge und erwachsene Tänzerinnen und Tänzer. Deshalb wird der Verein 2018 auch wieder einen Tanzkurs anbieten und hofft, so auch diesen Bereich wieder aktivieren zu können, um bei öffentlichen Anlässen auch mit mehreren Paaren auftreten und dieses Brauchtum bewahren zu können, sagte Hien.

Der Verein ist sehr offen für neue, auch junge Tänzerinnen und Tänzer, aber auch für Laien-Musiker (beispielsweise zweite Zither oder Harfe). Wer Lust darauf hat und reinschnuppern will, sollte sich beim Vorsitzenden Dieter Weber, Tel. (0 94 36) 30 15 86 bzw. Mail an weber-nittenau@web.de oder beim Vereinsmusikanten Hans Hien, Tel. (0 94 36) 90 31 63 bzw. per Mail an johannhien@t-online.de, melden.

Weitere Nachrichten aus Nittenau lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht