mz_logo

Region Schwandorf
Dienstag, 16. Januar 2018 6

Genehmigungen

Netto soll größer werden

Der Antrag des Discounters auf Bauvorbescheid war nur einer von vielen Punkten im Schwarzenfelder Bauausschuss.

Die aktuelle Verkaufsfläche des Netto von 776 Quadratmetern soll auf 948 Quadratmeter erweitert werden. Symbolfoto: Jan Woitas dpa

SCHWARZENFELD.Der Ausschuss zeigte sich bei der Behandlung der Bauanträge, Bauvoranfragen und Tekturpläne bei der letzten Sitzung für 2017 recht großzügig und erteilte in den meisten Fällen sein Einvernehmen bei geplanten Abweichungen von den Vorgaben der jeweiligen Bebauungspläne.

Keine Einwände gab es gegen den Antrag auf Bauvorbescheid für die Errichtung eines Einfamilienhauses mit Carport in der Gemarkung Pretzabruck (Kiefernhöhe). Dem Tekturplan des Senioren- und Pflegeheims Am Miesberg auf Änderung des baulichen Brandschutzes und Schaffung von Gemeinschaftsbereichen nach der Wohnformrichtlinie wurde ebenfalls das Einvernehmen erteilt.

Lesen Sie auch: Bürgermeister Manfred Rodde zog bei der Jahresschlusssitzung Bilanz. Bei großen Projekten ist es zu Verzögerungen gekommen.

Die Firma Hasit Trockenmörtel GmbH hatte eine Nutzungsänderung von Lagerflächen in Sozialräume und den Umbau in Schulungs- und Produktionsräume beantragt. Diesem Vorhaben stimmten die Ausschussmitglieder ebenso zu wie dem Antrag auf Bauvorbescheid der Firma Netto Marken-Discount AG auf Umbau und Erweiterung des bestehenden Marktes Am Gleis 2. Die aktuelle Verkaufsfläche von 776 Quadratmetern soll demnach auf 948 Quadratmeter erweitert werden. Dazu sei auch eine Änderung des Bebauungsplans in ein „Sonstiges Sondergebiet“ notwendig, erläuterte Bürgermeister Manfred Rodde.

Neuer Stall in Asbach

Mit der Einschränkung, dass erst eine Sondervereinbarung wegen der Wasserversorgung mit der Pretzabrucker Gruppe abgeschlossen werden müsse, wurde dem Bauvorhaben für einen Milchviehlaufstall mit Nebenräumen und der Errichtung von Güllebehältern in der Ortschaft Asbach das Einvernehmen erteilt. Das betreffende Grundstück liegt im Außenbereich am Nordrand von Asbach und ist im Sinne des Baugesetzes „privilegiert“, da es einem landwirtschaftlichen Betrieb dient und nur einen untergeordneten Teil der gesamten Betriebsfläche einnimmt. Da keine Hausabwässer anfallen, sei ein Kanalanschluss nicht erforderlich, führte Rodde aus. Melkabwässer werden in die geplanten Güllegruben eingeleitet.

Baustelle ruht

  • Winterpause:

    Bürgermeister Manfred Rodde gab bekannt, dass bei der Baumaßnahme in der Amberger Straße nun eine Winterpause eingelegt werde.

  • Aufhebung:

    Die halbseitige Sperrung der Ortsdurchfahrt werde ab kommendem Dienstag, 19. Dezember, einschließlich aller Umleitungen aufgehoben. Die Straße werde nun voraussichtlich bis März/April 2018 wieder frei befahrbar sein, danach werden die restlichen Arbeiten durchgeführt. (smx)

Schließlich billigte das Gremium noch einem weiteren Betrieb im Bereich des Marktes den Neubau einer Produktionshalle mit Bürogebäude. Die Firma Kurz am Wohlfester Weg will demnach die neuen Gebäude in Stahlbeton- und Holzbauweise errichten. Die bestehende Bebauung an der Westseite werde abgerissen, teilte Bürgermeister Rodde dem Ausschuss mit.

Abgelehnt wurde hingegen der Antrag der Kolpingsfamilie Schwarzenfeld, die einen Altkleidercontainer im Bereich Irrenloher Damm/Sportplatzweg aufstellen wollte. Ein ähnlicher Antrag sei bereits im Juni 2017 durch den Marktrat abgelehnt worden, da durch Anlieferer die Sicht für Verkehrsteilnehmer eingeschränkt werde und es im Bereich des Marktes bereits genügend Container-Standorte gebe.

Reihe von Anträgen

Weitere Bauanträge und Bauvoranfragen, denen der Bauausschuss bzw. die Verwaltung das Einvernehmen erteilt hat: Neubau eines Zweifamilienwohnhauses und zweier Carports im Brückelweg in Frotzersricht (Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplans); Errichtung einer Garage mit Abstellraum in der Straße Am Koweiher (isolierte Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplans); Bauvorbescheid für die Errichtung eines Einfamilienwohnhauses in der Fichtenstraße in Pretzabruck; Bauvorbescheid für den Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Garage nähe Kulchbergstraße in Traunricht; Teilaufstockung und Umbau eines Wohnhauses in der Ortschaft Asbach; Neubau eines Einfamilienwohnhauses im Floraweg. (smx)

Mehr Nachrichten aus Schwarzenfeld lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht