mz_logo

Region Schwandorf
Montag, 20. November 2017 11

Vollversammlung

Neue Büroleiterin für den KJR

Johanna Lorenz übernimmt beim Kreisjugendring Schwandorf im Mai 2018 die Stelle von Elisabeth Lorenz.
Von Ingrid Hirsch

Johanna Lorenz (vorne links) wird neue Geschäftsstellenleiterin beim KJR und löst Elisabeth Lorenz (vorne rechts) ab. Neuer Rechnungsprüfer ist Christoph Spörl (links); rechts KJR-Vorsitzender Peter Neumeier. Foto: xih

Schwandorf.In der Geschäftsstelle des Kreisjugendrings Schwandorf steht ein personeller Wechsel bevor. Im Mai 2018 wird Johanna Lorenz die Leitung übernehmen und Elisabeth Lorenz ablösen, die nach 25 Jahren in den Ruhestand geht. Die neue Büroleiterin mit Master-Abschluss in Pädagogik stellte sich bei der Herbstvollversammlung am Donnerstag im evangelischen Gemeindezentrum in Schwandorf vor.

Die 29-jährige Johanna Lorenz stammt aus Amberg und wohnt in Regensburg. Dort hat sie den „Master“ in Pädagogik und Sprecherziehung erworben und war zuletzt drei Jahre als Bildungsreferentin an der Universität Regensburg tätig. Sie trägt zwar den gleichen Namen wie die noch amtierende Geschäftsstellenleiterin des Kreisjugendrings, ist aber nicht verwandt mit ihr.

Kreisjugendpflegerin im Landratsamt

Elisabeth Lorenz war als Kreisjugendpflegerin am Landratsamt beschäftigt, ehe sie 1992 als damals erste hauptamtliche Geschäftsführerin zum Kreisjugendring wechselte. Seit 1. Juni arbeitet sie ihre Nachfolgerin ein und geht dann im Mai 2018 in Pension. Johanna Lorenz hat momentan eine halbe Stelle inne. Sie versicherte den Delegierten: „Mein erster Eindruck ist sehr positiv“.

Von den 49 Delegierten der Jugendgruppen im Landkreis kamen am Donnerstag 28 zur Herbstvollversammlung. KJR-Vorsitzender Peter Neumeier kündigte an, für das kommenden Jahr den gleichen Etatansatz zu beantragen wie 2017: 23 500 Euro für die Arbeit des Kreisjugendrings und 40 000 Euro zur Förderung der Jugendgruppen im Landkreis.

Taxi und Kicker

  • Fifty-Fifty-Taxi

    Zur Finanzierung des Fifty-Fifty-Taxis verfügt der Kreisjugendring Schwandorf über einen eigenen Fördertopf in Höhe von 10 000 Euro. Im vergangenen Jahr gab die Geschäftsstelle 3316 Gutscheine aus, im Jahr 2017 sind es bislang 2417 Gutscheine. Seit dem Projektstart haben mehr als 10 000 Jugendliche das Angebot genutzt und ließen sich mit dem Taxi zum halben Preis sicher in die Disco und wieder nach Hause bringen.

  • Lebend-Kicker

    „Sehr gut angenommen wird auch der Lebend-Kicker“, freute sich der KJR-Vorsitzende Peter Neumeier bei der Herbstvollversammlung mit Blick auf die Verleihzahlen. Vor allem in den Sommermonaten sei das aufblasbare Fußballfeld des Kreisjugendrings ausgebucht.

Stellvertretender Landrat Joachim Hanisch signalisierte Zustimmung, wohlwissend, „wie wichtig die Jugendarbeit und das Ehrenamt im Landkreis Schwandorf sind“. Dies bestätigten auch Schwandorfs zweite Bürgermeisterin Ulrike Roidl und Jugendamtsleiterin Regina Hildwein. Die Funktion des KJR-Rechnungsprüfers hatte zuletzt der kirchliche Jugendreferent Dirk Lill inne. Weil er sich beruflich verändert hat und nicht mehr in Schwandorf tätig ist, musste die Stelle neu besetzt werden. Die Nachfolge tritt der Leiter der Jugendfeuerwehren im Landkreis Schwandorf, Christoph Spörl, an.

Die ersten Termine für das Jahresprogramm 2018 des Kreisjugendrings stehen bereits fest: Von 2. bis 5. Januar wird wieder eine Winterfreizeit angeboten, am 17. Februar ist der Besuch der Sternwarte in Dieterskirchen vorgesehen. Am 24. Februar und 10. März geht es zum Zirkus Krone. Am 16. März findet eine Juleica-Schulung statt, am 22. März die Frühjahrsvollversammlung. „Stark und fair für Mädchen“ heißt es am 28. April. Vom 22. bis 25. Mai steht wieder die Radltour mit dem KJR an. Die weiteren Termine für 2018, die bereits festgelegt wurden: 28. Mai GPS-Rallye, 29. Mai Besuch der Bavaria-Filmstudios, 30. Mai Floßbau, 14. Juli Theaterfahrt zur Luisenburg, 28./29. Juli Kanutour, 6. Oktober Waldsäuberungsaktion, 12. November Erste-Hilfe-Kurs, 21. November Bastelkurs für Kinder. (xih)

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Mehr Nachrichten aus Schwandorf lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht