mz_logo

Region Schwandorf
Dienstag, 20. Februar 2018 5

Freizeit

Nur das Wetter spielte nicht ganz mit

24 wintersportbegeisterte Jugendliche genossen die Winterfreizeit des Kreisjugendrings in der Sportwelt „amadé“

24 Jugendliche nahmen an der KJR-Winterfreizeit teil. Foto: sgr

Schwandorf. 24 wintersportbegeisterte Jugendliche nahmen an der Winterfreizeit des Kreisjugendrings Schwandorf in der Sportwelt „amadé“ im Salzburger Land teil – und das bei mehr als zufriedenstellender Schneelage. Nur das Wetter spielte nicht ganz mit. Bei der vom Kreisjugendring organisierten Fahrt vom 2. bis 5. Januar wurden die Ski- und Snowboardfahrer von sechs erfahrenen Betreuern begleitet und waren auf den weitläufigen Pisten in den Skigebieten Zauchensee, Flachau und Wagrain voll in ihrem Element. Nach 2017 verwöhnte Petrus auch diesmal die Brettlfans nicht so wie in den vorangegangenen Jahren. Nur an zwei Vormittagen gab es gutes Snowboard- und Skifahrerwetter. Wind, Nebel und Schneefall waren an der Tagesordnung. Die Sturmböen waren teilweise so heftig, dass die Verbindungslifte abgeschaltet wurden und ein Skifahren nur noch von der Mittel- zur Talstation möglich war. Dafür fanden die Wintersportler Naturschnee bis zu 1,20 Meter vor, und die Pisten waren bestens präpariert. Eine Entschädigung für die „Brettlkünstler“ war, dass die Weltcup-Strecke in Zauchensee für das Rennen am 14. Januar noch nicht gesperrt war. Und so wurde die Strecke von den Jugendlichen jeden Tag mindestens einmal in Angriff genommen. (sgr)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht