mz_logo

Region Schwandorf
Freitag, 24. November 2017 11° 3

Soziales

Reparatur-Café geht in die zweite Runde

Die Nachfrage bei der ersten Veranstaltung im Mehrgenerationenhaus war groß – neu ist die Smartphone-Hilfe für Senioren.

Die drei Wackersdorfer Manfred Leupolz, Franz Münz und Johann Heigl helfen Bürgern, Alltagsgegenstände zu reparieren. Foto: Lisa Söllner

Wackersdorf.Das erste Wackersdorfer Reparatur-Café im Mehrgenerationenhaus war ein Erfolg. Die Bürger kamen mit defekten Alltagsgegenständen aus den Bereichen Elektronik, Holz und Computer und reparierten diese zusammen mit den drei Wackersdorfern Manfred Leupolz, Franz Münz und Johann Heigl. Grundsätzliches Ziel bei der Aktion ist es, Müll so weit wie möglich zu vermeiden, Ressourcen zu sparen und damit die Umwelt zu schonen. Nun geht das Reparatur-Café aufgrund der großen Nachfrage in die zweite Runde: Wer etwas Defektes zu Hause hat und versuchen möchte, es mit den Heimwerkern zu reparieren, hat am Freitag, 27. Oktober, von 17 bis 20 Uhr wieder die Möglichkeit dazu. Willkommen sind natürlich auch Zuschauer oder Personen, die eigene Fähigkeiten mit einbringen oder Neues dazulernen wollen. Neu ist: Beim zweiten Reparatur-Café wird individuelle Unterstützung im Umgang mit dem Smartphone speziell für Senioren angeboten. Wer Fragen zum Umgang mit dem Smartphone hat, zum Beispiel „Wie füge ich ein Bild in eine Nachricht ein?“, ist willkommen.

Wer Fragen zum Reparatur-Café hat, kann sich jederzeit an Stephanie Staudenmayer, die Leiterin des MGHs wenden – per E-Mail an stephanie.staudenmayer@wackersdorf.de oder unter Tel. (0 94 31) 37 89-3 53.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht