mz_logo

Region Schwandorf
Sonntag, 17. Dezember 2017 5

Polizei

Silo-Lkw kippt bei Irrenlohe um

Das aufgeweichte Parkett ist einem Lkw-Fahrer zum Verhängnis geworden. Die Bergung des Fahrzeugs dauerte mehrere Stunden.

Der Lkw landete im Feld neben der Straße. Geladen hatte das Silo-Fahrzeug etwa 26 Tonnen Aluminiumsulfat-Granulat. Foto: xih

Schwarzenfeld.Am Dienstag um 5.35 Uhr ist ein 29-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Tirschenreuth mit seinem Silo-Lkw auf der Kreisstraße SAD 3 unterwegs gewesen. Bei Irrenlohe kam er laut Polizeibericht offenbar aus Unachtsamkeit nach rechts in das aufgeweichte Bankett ab. Der Lkw sank dort ein, sodass es dem Lkw-Fahrer nicht mehr gelang, sein Fahrzeug auf die Straße zurückzulenken. Nach etwa 35 Metern kippte der Lkw nach rechts in ein Feld und kam auf der rechten Seite zum Liegen. Geladen hatte das Silo-Fahrzeug etwa 26 Tonnen Aluminiumsulfat-Granulat. Hierbei handelt es sich um kein Gefahrgut.

Die Bergung des Silozugs dauerte bis Mittag an. Foto: xih

Der Lkw-Fahrer blieb dabei unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 15 000 Euro. Der Schaden am Bankett und dem Feld beträgt etwa 2000 Euro. An der Unfallstelle waren die FFW Schwarzenfeld und die FFW Frotzersricht eingesetzt. Sie banden ausgelaufenen Kraftstoff auf der Fahrbahn.

Die Bergung des Silo-Lkw gestaltete sich schwierig und zog sich bis gegen Mittag hin. Da auch noch eine unbekannte Menge Kraftstoff in das Feld ausgelaufen war, wurde das Landratsamt Schwandorf hinzugezogen.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Schwandorf finden Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Schwarzenfeld finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht