mz_logo

Region Schwandorf
Montag, 20. November 2017 10

Aktion

Trotz Frühjahrsfrost viel Saft gepresst

Mitglieder des OGV Teublitz hatten 13 Zentner Obst gesammelt. Der Nachwuchs freute sich über prächtige Kürbisse.
Von Werner Artmann

Fleißige Gartler hatten alle Hände voll zu tun, aus den dreizehn Zentnern Äpfel Apfelsaft zu pressen. Foto: Artmann

Teublitz.Für die Jugendgruppe „Naturhelden“ des OGV begann der Sonntag nach dem Erntedankfest mit dem Apfelsaftpressen des Hauptvereins schon am frühen Morgen. Auf der Streuobstwiese am Anger in Richtung „Saltendorfer Kreisel“ wurde geerntet. Begleitet wurden die Jugendlichen neben ihren Gruppenleiterinnen von einem Filmteam des Bayerischen Landesverbands für Gartenbau und Landespflege e.V. Die „Kids“ dienten als „Models“ für einen Imagefilm zur geplanten Streuobstaktion im kommenden Jahr des Landesverbandes.

Nach dem Äpfelsammeln wurde auch noch beim Waschen der Früchte bzw. Saftpressen in der Höllohe gefilmt. In der Jahresversammlung des Obst- und Gartenbauvereins im nächsten Frühjahr wird der Film zu sehen sein. Aber auch die jüngeren Kinder der Gruppe „Reh-Kids“ hatten bereits am Freitag vorher mit einem kleinen Apfelfest fleißig Obst für das Saftpressen am Sonntag gepflückt. Die älteren Mitglieder sammelten trotz des späten Frosts im Frühjahr, der so manche Ernte zunichtegemacht hatte, über 13 Zentner Äpfel. Und auch dank mehrerer Spenden konnten beim Pressen in der Höllohe trotzdem viele Liter Saft erzeugt und ausgeschenkt werden.

Die OGV-Kindergruppe „Naturhelden“ waren beim alljährlichen Wettbewerb „Schlangenkürbisse“ voll bei der Sache und gewannen auch schöne Sachpreise. Foto: Artmann

Neben dem Streuobstthema ging es bei den Kinder- und Jugendgruppen des OGV diesmal „echt tierisch“ zu. So gab es im Sommer nicht nur den Ausflug in den Nürnberger Zoo, sondern auch eine tierische Olympiade. Im Herbst besuchte man die Familie Freiherr in Saltendorf und bestaunte Tiere aus aller Welt, welche auf dem von der Straße aus eigentlich ganz unscheinbaren Grundstück in der Lohstraße zuhause sind.

Passend zum Tierthema pflanzte der Nachwuchs heuer beim alljährigen Wettbewerb „Schlangenkürbisse“. Die Pflanzen gediehen prächtig, und zur Überraschung aller konnten trotz gleicher Blätter und Blüten viele verschiedene Kürbisse geerntet werden. Das machte die Prämierung nicht gerade einfach für Inne van Baelen, Ulla Fischer, Kristin Melzl, Petra Störtebecker, Michaela Müllner und Doris Janus. So wurde kurzerhand beschlossen, das erste Mal auch ein „Publikumsvoting“ durchzuführen.

Die Auswertung

  • Kategorie Länge

    1. Platz Mika Janus, 2. Platz Simon Olik, 3. Platz Jasper Olik

  • Kategorie Anzahl

    1. Platz Noah Stock, 2. Platz Felix Bleicher, 3. Platz Mika Janus

  • Kategorie Publikum

    1. Platz Laura Olik, 2. Platz Benno Bleicher, 3. Platz Maria Müllner

  • Sonstiges

    Auch alle anderen anwesenden Kinder bekamen eine Urkunde, Gummibärchenschlagen und „Neon-Power-Gummischnüre“ als Preis für ihr gärtnerisches Können.

Vorstand Michael Janus freute sich, dass Pfarrer Michael Hirmer mit Pater John aus Indien zeitgleich zum Apfelsaftpressen auch die Tiersegnung der Pfarrei „Herz Jesu“ Teublitz in der Höllohe durchführte. Die Kindergartengruppe „Hl. Franziskus“ beteiligte sich mit einem Lied und einem Tanz an der Andacht, da ihr Namenspatron als Schutzheiliger der Tiere verehrt wird.

Mehr Nachrichten aus Teublitz finden Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht