mz_logo

Region Schwandorf
Montag, 20. November 2017 10

Vereine

Wachwechsel beim FC ist geglückt

Die Mitgliederversammlung wählte Christoph Steffens zum neuen Vorsitzenden. Hans-Werner Habel wurde zum Ehrenmitglied ernannt
Von Karl-Heinz Probst

Bürgermeister Martin Birner (2. von rechts) und Sportbeauftragter Herbert Wartha (links) mit der neuen Vorstandschaft des FC Neunburg Foto: Probst

Neunburg.An ihm hing an einem seidenen Faden der Fortbestand des Traditionsvereins FC Neuburg. Obwohl er seinen Rücktritt als Gesamtvereinsvorsitzender nach 14 Jahren im Amt rechtzeitig angekündigt hatte, wollte niemand seinen Posten übernehmen. So blieb Hans Werner Habel (69) bei der entscheidenden Sondermitgliederversammlung im November 2015 nichts anderes übrig, als noch einmal in die Bresche zu springen. „Um unserem Verein zu helfen, habe ich damals schweren Herzens noch einmal zwei Jahre angehängt“, erinnerte Hans-Werner Habel am Sonntagabend bei der Mitgliederversammlung im Sportheim.

Langwierige Gespräche

Langwierig und teilweise hoffnungslos seien die Gespräche bei der Suche eines Nachfolgers gewesen. Erst vor wenigen Tagen, am 21. September, kam bei einer Vereinsausschusssitzung die für ihn erfreuliche Wende. Die Fußballabteilung habe erklärt, dass sie die drohende Auflösung des Vereins vermeiden wollte. Die Abteilung wolle weiter als FC Neunburg auftreten und sei bereit, den 1. Vorsitzenden zu stellen. Habel bedauerte in diesem Zusammenhang, dass die Bereitschaft einiger Abteilungen, Verantwortung zu übernehmen, sehr gering war. Habel hat seinem Nachfolger versprochen, ihm zur Beratung so lange wie notwendig zur Seite zu stehen.

Mit seinen nunmehr 16 Jahren Amtszeit als FC-Vorsitzender sei er Spitzenreiter, Wolfgang Wettig und Wilhelm Heitzer waren jeweils zwölf Jahre im Amt. Insgesamt wurde der FC bisher von 18 Vorsitzenden geführt. Habel bedankte sich bei allen, die ihn in den vergangenen 16 Jahren unterstützt und mit ihm gut und ehrlich zusammengearbeitet haben. Er hob namentlich die 2. Vorsitzenden Franz Meingast, Josef Zimmermann und Bruno Spitzhirn, die 3. Vorsitzenden und Schatzmeister Karl Fischer, Herta Martinez und Markus Klier sowie die Schriftführer Rosa Schafbauer und Verena Binder hervor. „Wir haben zusammen sehr viel erreicht und den Abteilungen viel Arbeit abgenommen“, stellte Habel fest.

„Heimat, Tradition, Leidenschaft“

Bis zum festgelegten Termin am 7. Oktober ist beim 1. Vorsitzenden ein kompletter Wahlvorschlag eingereicht worden. Somit fiel dem Wahlausschuss unter Leitung von Bürgermeister Martin Birner die Durchführung der Vorstandschaftswahl nicht schwer. Nach der Entlastung der bisherigen Vorstandschaft hat die Mitgliederversammlung mit 50 Stimmberechtigten das neue Führungsteam einstimmig gewählt. Als neuer 1. Vorsitzender tritt Christoph Steffens in die Fußstapfen von Hans-Werner Habel.

1. Vorsitzender Christoph Steffens (rechts) und 2. Vorsitzender Bruno Spitzhirn (links) gratulierten Hans-Werner Habel zur Ehrenmitgliedschaft. Foto: Probst

2016 hat der FC Neunburg sein 90-jähriges Bestehen unter dem Motto „Heimat, Tradition, Leidenschaft“ gefeiert. Gemäß diesem Leitbild soll die Geschichte des größten Neunburger Vereins weitergeführt werden, betonte der neue Vorsitzende in seiner kurzen Antrittsrede. Ziel sei es, den FC zum „Verein der Gemeinschaft“ weiterzuentwickeln. In enger Kooperation mit seiner Vorstandschaft will der neue Vorsitzende dafür sorgen, dass der FC für Kinder und Jugendliche ein moderner und attraktiver Verein wird. Als erste Amtshandlung verlieh Christoph Steffens seinem Vorgänger wegen dessen großen Verdienste um den FC unter großem Applaus der Versammlung die Ehrenmitgliedschaft.

Vor dem Wahlakt hatte Hans-Werner Habel seinen letzten Rechenschaftsbericht abgegeben. Der Mitgliederstand des Vereins mit seinen sieben Abteilungen beträgt 1198; der FC sei damit der mitgliederstärkste Verein in Neunburg. 265 Kinder und 139 Jugendliche zeigten, dass die Jugendarbeit großen Stellenwert besitze. Der Mindestbeitrag für die erwachsenen Mitglieder sei mit 38 Euro im Vergleich zu anderen Vereinen noch sehr niedrig. Durch eine sparsame Haushaltsführung komme man mit dem Geld zur Zeit noch aus. Eine Erhöhung der Abgaben durch die Abteilungen sei seit 2011 nicht notwendig. Die Jahresabrechnung 2016 habe gezeigt, dass der Verein und seine Abteilungen teilweise sogar auf sehr guten Füßen stehen. Dazu tragen vor allem die Beteiligungen und die Unterstützung bei vereinsfremden Veranstaltungen und die Durchführung eigener Veranstaltungen bei.

Aushängeschild für die Stadt

Der Breitensport für alle Mitglieder stehe beim FC an erster Stelle. Als Vorsitzender sei er natürlich auch auf die sportlichen Erfolge stolz. Denn alle Mitglieder, die als Einzel- oder Mannschaftssportler im Wettkampf stehen, seien ein Aushängeschild für den Verein und die Stadt Neunburg.

Diese Einschätzung teilt auch Bürgermeister Martin Birner, der dem Verein zu seinen zahlreichen sportlichen Erfolgen gratulierte. Gleichzeitig dankte er den Mitgliedern für ihr ehrenamtliches Engagement zum Wohl der Kinder und Jugendlichen. Lobend erwähnte das Stadtoberhaupt auch die Teilnahme des FC an den verschiednen Veranstaltungen im Rahmen des Jubiläums „1000 Jahre Neunburg“.

Neue Vorstandschaft

  • 1. Vorsitzender:

    Christoph Steffens

  • 2. Vorsitzender:

    Bruno Spitzhirn

  • 3. Vorsitzender/Schatzmeister:

    Markus Klier

  • Schriftführerin:

    Verena Binder

  • Überfachliche Jugendleiter:

    Roswitha Götz und Andreas Klier

  • Beisitzer:

    Martin Eckl, Helmut Götz, Thomas Habel, Christa Junglas, Margot Köppl, Helmut Mardanow

Erfreut nahm der Bürgermeister zur Kenntnis, dass der „Mr. FC Neunburg“ endlich einen Nachfolger gefunden hat. In den 16 Jahren seiner Amtszeit habe sich Habel durch seine ruhige und kompromissbereite Art hohe Anerkennung und Achtung erworben. Seine Handschrift sei beim FC Neunburg deutlich erkennbar. Den Dank an Hans-Werner Habel verband Bürgermeister Martin Birner mit der Gratulation an Christoph Steffens zu seiner Wahl.

Mehr Nachrichten aus Neunburg vorm Wald lesen Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht