mz_logo

Region Schwandorf
Mittwoch, 13. Dezember 2017 3

Unterhaltung

Weihnachtszeit ist wieder Theaterzeit

Der Neukirchener Burschenverein führt das Stück „D’Wimmerl vom Simmerl“ auf, ein Lustspiel in drei Akten.

Der Burschenverein mit Mädchengruppe aus Neukirchen freut sich schon auf die Premiere. Foto: Burschenverein

Schwandorf.Auch in diesem Jahr wird in Neukirchen Theater gespielt. Der katholische Burschenverein mit Mädchengruppe spielt in der Weihnachtszeit eine Komödie in drei Akten und probt dafür schon fleißig. Dieses Jahr haben sich die Neukirchener für das Stück „D’Wimmerl vom Simmerl“ von Manfred Mayer entschieden.

Der Haslinger Simmerl (Andreas Rebl) schaut kein Mädchen mehr an, denn jedes Mal, wenn er sich verliebt, bekommt er im Gesicht ganz scheußliche Wimmerl. Da ergreift der Opa (Martin Viehauser) die Initiative und versucht durch eine Heiratsanzeige, Simmerl eine Frau zukommen zu lassen. Aber dass sich auf dem Hof plötzlich heiratswütige Frauen um das Erbe von Opa bemühen, gefällt den Eltern vom Simmerl gar nicht. Sie versuchen mithilfe des Doktors Burgstaller (Andreas Hirzinger), den Opa für unzurechnungsfähig erklären zu lassen.

Termine und Karten

  • Aufführungen:

    Aufführungen finden am 22., 25., 26. und 30. Dezember um 19.30 Uhr im Gasthaus Schärl in Neukirchen statt. Am 23. Dezember gibt es um 13.30 Uhr außerdem eine Kindervorstellung. Ein Teil der Einnahmen kommt einem gemeinnützigen Zweck zugute.

  • Karten:

    Der Eintritt kostet 6 Euro. Karten gibt es ab Sonntag, 19. November, im Pfarrheim (nach der Kirche bis 12 Uhr sowie von 17 bis 18 Uhr) oder ab Montag, 20. November, von 16 bis 19 Uhr unter Tel. 09431/21825 bei Familie Schwab, Mühlweg 14, 92421 Schwandorf.

Als auch noch die „Preußin“ Franziska Müller (Eva Schmid), der Baron von Tiefenbach (Stefan Grabinger) und ein Kriminaler auf den Hof kommen und schließlich die Magd (Angelika Wagner) zu Höherem berufen wird, kann bloß noch einer die Hochzeit am Hof aufhalten: der Beppi (Johannes Merl)...

In den weiteren Rollen spielen auch Josef Rester als Adi Haslinger, Anne Zitzler als Burgl Haslinger, Maria Roidl als Isabella, Anna Hirzinger als Heike Popp und Lena Schmid als Johanna Blond. Die Regie führt in diesem Jahr Michael Pirzer, der zugleich auch als Souffleur fungiert.

Mehr Nachrichten aus Schwandorf lesen Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht