mz_logo

Region Schwandorf
Donnerstag, 29. Juni 2017 25° 2

Bildung

Wenn Jugendliche große Politik machen

So funktioniert Demokratie: Eva Kappl aus Wackersdorf nahm am viertägigen Planspiel „Jugend und Parlament“ in Berlin teil.
Vom Regina Suttner

Eva Kappl (links) wurde von MdB Eva Bulling-Schröter zum Planspiel eingeladen.Foto: Suttner

Schwandorf.Seit 2004 ermöglicht die Aktion des Bundestages „Jugend und Parlament“ über 300 Teilnehmern bei einem viertägigem Planspiel einmal in die Rolle eines Bundestagsabgeordneten zu schlüpfen und bei Gesetzesentwürfen mitbestimmen und mitentscheiden zu dürfen.

Ziel der Simulation ist es, dass Jugendliche im Alter von 17 bis 20 Jahren die Arbeit der Abgeordneten kennenlernen – in Landesgruppen, Fraktionen, Arbeitsgruppen und Ausschüssen.

In diesem Jahr wurde Eva Kappl aus Wackersdorf von der Bundestagsabgeordneten Eva Bulling-Schröter (Die Linke) aus Ingolstadt dazu nominiert. Vom 27. bis 30. Mai ging es für Eva Kappl nach Berlin in den Deutschen Bundestag.

Als Teilnehmerin erhielt sie eine neue Identität mit Alter, Familie, Beruf und Bildungshintergrund und erlebte als Ausschusssprecherin den gesamten Gesetzgebungsprozess von der Einbringung über Diskussionen in Fraktionen und Arbeitsgruppen, der ersten Beratung im Plenum, Ausschussberatungen, den abschließenden Diskussionen in den Fraktionen bis zur zweiten und dritten Beratung aller Gesetzesvorlagen im Plenum.

Bei der abschließenden Debatte am letzten Tag im Plenarsaal nahmen Dietmar Bartsch, Fraktionsvorsitzender Linken und Dr. Anton Hofreiter, Vorsitzender der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen, teil.

Das straffe Programm der vier Tage, teilweise bis 22 Uhr, ermöglichte dennoch eine Stadtrundfahrt für die Jugendlichen aus ganz Deutschland.

Zwischendurch konnten sie auch die Abgeordneten besuchen, die sie zum Planspiel eingeladen hatten und dabei erfahren, wie das Büro eines Parlamentariers aussieht.

Eva Kappl möchte die gemachten Erfahrungen nicht missen und kann Jugendlichen zwischen 17 und 20 Jahren die Teilnahme nur empfehlen. Bewerben können sie sich dafür bei einem Abgeordneten aus ihrem Wahlkreis.

Ein Interview mit Eva Kappl lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht