mz_logo

Gemeinden
Mittwoch, 21. Februar 2018 2

Fortbildung

Beim Musikworkshop das Marschieren geübt

Musikkapellen aus dem Städtedreieck ließen sich in der Stadthalle Burglengenfeld Grundlagen für Musik in Bewegung beibringen.

Geübt wurde u.a. das Antreten in der Aufstellungsformation, die Haltung der Instrumente, das gemeinsame Marschieren und Schwenken während des Marsches sowie das Anhalten. Foto: bjs

Burglengenfeld.„Musik in Bewegung“ war das Motto eines gemeinsamen Musikworkshops aller Musikkapellen aus dem Städtedreieck, der in der Stadthalle in Burglengenfeld stattfand. Teilgenommen haben insgesamt zirka 90 Musiker der Blaskapelle Dietldorf, der Jugendblaskapelle Teublitz, der Blaskapelle Leonberg, der Jura Blaskapelle Pilsheim und der Musikkapelle St. Vitus. Ziel war es, vereinheitlichte Grundlagen für Musik in Bewegung (Kirchenzug, Festzug) einzuüben, damit sie in geordneter, disziplinierter Form dargeboten werden können. Geleitet wurde der Musikworkshop von Oskar Schwab aus Sommerach, ehemaliger Beauftragter für Marschmusik beim nordbayerischen Musikbund. Geübt wurde u.a. das Antreten in der Aufstellungsformation, die Haltung der Instrumente, das gemeinsame Marschieren und Schwenken während des Marsches sowie das Anhalten.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht