mz_logo

Gemeinden
Montag, 19. Februar 2018 5

Vitus-Kapelle

Ehrenschirmherr durfte dirigieren

Landrat Thomas Ebeling übernimmt die Schirmherrschaft über das Jubiläumsfest in Burglengenfeld vom 11. bis 13. August.
Von Stefan Barte

2. Vorstand Alois Karl (rechts) trägt seine Bitte auf Übernahme der Schirmherrschaft vor und Landrat Ebeling spannt den Schirm der St. Vitus-Kapelle als symbolische Geste der Übernahme auf. Foto: bbs

Burglengenfeld.Das Jahr 2017 ist für die Musikkapelle St. Vitus etwas ganz Besonderes. Sie feiert 5o-jähriges Bestehen. Einige musikalische Highlights sind bereits dargeboten worden, aber die für die Feierlichkeiten vom 11. bis 13. August vorgesehene Übernahme der Schirmherrschaft durch Landrat Thomas Ebeling war aus Termingründen immer wieder aufgeschoben worden.

Um das endlich nachzuholen, besuchte deshalb der Landrat kürzlich die Musikkapelle in ihren Übungsräumen am Kreuzberg. Das Symphonische Blasorchester unter der Leitung von Adolf Huttner schmetterte gerade Ausschnitte des „Böhmischen Roulettes“ zum x-ten Mal, als Ebeling den Proberaum betrat. Natürlich brach die Musik sofort ab und 2. Vorstand, Alois Karl begrüßte den Landrat während des eifrigen Probens. Huttner überreichte ihm sogleich den Taktstock und Ebeling durfte sich ein Stück wünschen. Er dirigierte dann sehr professionell und konzentriert den „Bayerischen Defiliermarsch“. „Ich habe gelernt, dass man das auch im Sitzen machen kann, sehr bequem“, scherzte er über den Stuhl am Dirigentenpult.

Alois Karl überreichte Ebeling ein Schreiben des ersten Vorstandes Stefan Huttner, der sich bereits im Sommerurlaub befand und bat stellvertretend um die Ehrenschirmherrschaft mit einem Reim: „Drum bitten wir Sie heut recht schee, uns als Schirmherr zur Seiten zu steh. Sag ja, nimm den Schirm und spann nan auf, dann nimmt des Fest bestimmt an guadn Verlauf“. Natürlich übernahm Ebeling die Schirmherrschaft mit den Worten „Herzlichen Dank für die Ehre und ich freue mich auf ein wundervolles Fest im August.“ Ruckzuck wurde daraufhin die Probe für beendet erklärt, die Instrumente verräumt und der gemütliche Teil des Abends eingeläutet.

Jubiläumsprogramm Musikkapelle St. Vitus

  • Freitag, 11. August 2017:

    18 Uhr Festakt im historischen Rathaus Burglengenfeld, 21 Uhr Open-Air-Konzert am Marktplatz, Symphonisches Blasorchester Musikkapelle St. Vitus, Hanazono-High-School, Espoir-Wind, Bayern-Brass aus Kyoto

  • Samstag, 12. August:

    18 Uhr Big Band der Musikkapelle St. Vitus, 19 Uhr Neidaffer Plattlclub „Schuhplattlerakrobatik“, 19.30 I, Du & da Ander , 21 Uhr Sappralot; Festbetrieb am Samstag und Sonntag auf der Piazza der Stadthalle Burglengenfeld

  • Sonntag, 13. August:

    9 Uhr Gottesdienst auf der Piazza der Stadthalle Burglengenfeld, 10 Uhr Frühschoppen mit der Patenkapelle von St. Vitus, den „Neuhauser Boum“, 12 bis 15 Uhr Auftritte der verschiedenen Gruppen der Musikkapelle St. Vitus, 15 Uhr Einmarsch der Musikkapellen, 16 Uhr Deuerlinger Blasmusik, währenddessen: Bairischer Vierkampf der Vereine, 18 Uhr: Japanisch-bairische Besetzung: Bayern Brass, 19.30 Uhr Musikkapelle St. Vitus (bbs)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht