mz_logo

Gemeinden
Freitag, 19. Januar 2018 3

Neunburg

Zeitreise durch die Ära des Swing

„Duopoli“ gastierte in der Versöhnungskirche. Foto: Kraus

Neunburg.Alles swingt, oder auch „swing in duo“ konnten die Besucher der Versöhnungskirche am Wochenende erfahren. Sonja Höflich und Karlheinz Höflich, gemeinsam als „Duopoli“ bekannt, was man auch als „höfliches Paar“ umschreiben kann, gaben mit Trompete und Saxophon eine Zeitreise durch die Ära des Swing zum besten. Viele Besucher konnten sich mitreißen lassen bei Perlen der Musikgeschichte, wie „In the Mood“ von Joe Garland, „It don’t mean a thing, if it ain’t got that Swing“ von Duke Ellington, und auch sein legendäres „Satin Doll“ fehlte nicht. Die beiden Musiker hat es erst vor kurzem nach Neunburg verschlagen, und nun bereichern die Vollblut- und Vollzeitmusiker die musikalische Welt der Pfalzgrafenstadt mit ihren Interpretationen bekannter Stücke und eigenen Kreationen. Völlig frei zu sein ist ihnen wichtig: „Kein Label, kein Verlag, kein Chef – nur meine Frau und ich!“ Und diese Freiheit spürt und hört man bei ihren Konzerten, die hoffentlich wiederholt werden. (gkt)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht