mz_logo

Gemeinden
Montag, 26. Juni 2017 26° 3

Kultur

Bayerische Späße, klare Statements

„Da Huawa, da Meier und I“ überzeugen in der Regentalhalle in Nittenau. Nicht nur wegen gekonnter Gags im Dialekt.
Von Katrin Humbs

„Da Huawa, da Meier und I“ boten auch optisch in Nittenau eine gelungene Bühnenshow. Foto: Humbs

Nittenau. „Zeit is a Matz“ – denn am Freitag verging sie eindeutig viel zu schnell, als da Huawa, da Meier und I in der Nittenauer Regentalhalle ihr neues Programm unter eben diesem Motto vorstellten. Dabei sei der Begriff „Matz“ im Bayerischen keineswegs aber immer nur negativ belegt, so Christian Maier, der in der Truppe den „Huawa“ verkörpert. Sein Onkel Martin beispielsweise sei eine „Matz“ im positiven Sinne, da der alles richten könne und das noch zu hundert Prozent ehrenamtlich.

Auch den ganzen restlichen Abend über trieben sie mit sich selbst wie auch den Zuschauern ihre Späße auf Bayerisch, denn Dialekt und Heimatliebe zu Niederbayern und der Oberpfalz sind die zentralen Motive der drei bayerischen Musikkabarettisten. Die Bühnenperformance unterstrichen sie dabei mit kleinen Requisiten und Kostümen, die bei den rund 750 Besuchern der fast ausverkauften Regentalhalle für viele Lacher und gute Laune sorgten.

So erzählten die Musiker etwa aus ihrer Jugend, als das damals typische „Bonanza-Radl“ das ultimative Freiheitsgefühl bedeutete, zeigten auf, dass nicht ein Bauer wie der andre ist, und testeten trotz ihrer eigentlichen Einstellung „Sport ist Mord und Breitensport ist Massenmord“ moderne Trendsportarten wie das sogenannte „Bieryoga“ für ihre Zuschauer.

Ohne Worte: Bieryoga Foto: Humbs

Trotz aller Scherze sprachen die drei jungen Männer jedoch zwischen den Zeilen auch immer wieder aktuelle Themen oder Dinge aus dem alltäglichen Leben an, die von den Besuchern häufig mit lautem Beifall bekräftigt wurden. So zeigten sie sich genervt von Rennradfahrern, die trotz eines gut ausgebauten, nagelneuen Radwegs direkt neben der Straße trotzdem lieber auf der Bundesstraße fuhren. Aber auch solche, die in irgendwelche Fast-Food-Restaurants gehen und dann ihren Müll in den Straßengraben werfen, seien laut Maier ganz eindeutig Anwärter auf einen Depperltest.

Auch zur allgemeinen Flüchtlingssituation hatten die drei jedoch eine klare Meinung: „Jeder hat doch ein Heimatgefühl und keiner verlässt seine Heimat gern. Wir alle sind Kinder unserer Mütter, es gibt keine Menschen zweiter Klasse!“

Dass die drei jungen Männer aus Niederbayern und der Oberpfalz mittlerweile zu den bekanntesten bayerischen Musikkabarettgruppen gehören, verdanken sie aber nicht nur ihrem staubtrockenen Humor, ihrer einnehmenden Art und dem Talent, Dinge auszusprechen, die mal gesagt werden sollten, sondern auch ihrer gelungenen Musik, deren Bandbreite von Reggae über Country und Rock 'n' Roll bis hin zu Rock reicht.

Das Trio als Mexikaner Foto: Humbs

Eine ganz besondere Rolle unter den Kabarettisten nahm „da Meier“ alias Matthias Meier ein. „Statistisch gesehen ist jeder Dritte ein Depp“, so Huawas Devise. Dabei wanderten alle Blicke ganz automatisch zum „Meier“, der unter den Dreien genau diese Rolle verkörperte, indem er sich nicht nur über seine eigene Leibesfülle lustig machte und dabei den Zuschauern auch gern mal seinen nackten Bauch offenbarte, sondern auch in allen Situationen den Clown auf der Bühne spielte. Das trockene Statement seiner beiden Bandkollegen: „Lachts nur. Ihr habt ihn ja nur heut.“

Abschließend bedankten sich die Kabarettisten für die Unterstützung der Zuschauer in den vergangenen 17 Jahren, in denen das Trio bereits in dieser Besetzung auf der Bühne steht. Auf ihre Nachfrage stellte sich heraus, dass viele der Besucher bereits zum wiederholten Male ein Konzert der drei besuchten. Allen anderen können „Da Huawa, da Meier und I“ nur wärmstens empfohlen werden.

Mehr Nachrichten aus Nittenau lesen Sie hier:

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht