mz_logo

Gemeinden
Montag, 11. Dezember 2017 5

Lesung

Collage aus Texten und Bildern lenkt Blick nach Pilsen

Der Autor Arthur Schnabl gestaltete im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Schwandorf liest“ einen außergewöhnlichen Abend.

Journalist, Autor und Reiseleiter Arthur Schnabl

Schwandorf.SCHWANDORF. Die Leiterin der Volkshochschule Schwandorf, Barbara Genzken-Schindler, brachte es zum Schluss auf den Punkt. „Erwartet haben wir eine ganz normale Autorenlesung. Geboten bekamen wir ein Marionettenspiel, eine virtuelle Stadtführung, Buchempfehlungen und einen wunderbaren Einblick in die Kulturhauptstadt 2015, Pilsen“. Damit wurde die außergewöhnliche Lesung mit Autor Arthur Schnabl im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Schwandorf liest“ ihrem Titel „Geh und öffne die Tür – Eine Collage aus Texten und Bildern“ im der Stadtbibliothek Schwandorf mehr als gerecht.

Der Journalist und Reiseleiter Arthur Schnabl aus Regensburg hat sich von den touristischen Schauplätzen abgewandt und sich in seiner kurzweiligen Lesung vor mehr als 50 Zuhörern dem „unbekannten“ Pilsen der Literaten, des Marionettentheaters, der Architektur, Geschichte und Lebensart zugewandt. Initiiert hatten die Lesung die Begründerinnen der Schwandorfer Lesereihe, Monika Kalischek und Daniela von Glasow-Kalischek.

Schnabl brachte seinen Zuhörern das reiche kulturelle und literarische Wesen Pilsens nahe – mit hintersinnigem Humor, teils scharfzüngig, aber immer mit einer Prise Liebe zur Kulturhauptstadt. Seine Ausführungen untermalte Schnabl mit Dias aus dem immer noch im Aufbruch befindlichen Pilsen, das sich längst zu einer Perle entwickelt hat. „Das Haus der dunklen Krüge“ von Gertrud Fussenegger sei das beste, was Pilsen hervorgebracht habe. Fussenegger (1912 - 2009) zwinge mit ihrer 100 Jahre umfassenden Familiensaga einen Vergleich zu Thomas Mann auf. Schon die ersten Zeilen zeigten deutlich den Charakter der Stadt Pilsen auf: „Sie ist alt, weist aber keine Sehenswürdigkeiten auf. Die gotischen Kirchen sind ohne Genie, die Stadt ist solid und friedfertig hergebracht, sie mündet immer in der Bierbrauerei und hat es mit Wallenstein einmal in die Annalen geschafft“, spöttelte Schnabl.

Neben Literaten stellte Schnabl auch „Persönlichkeiten“ der Stadt wie den K&K-Bezirkshauptmann Antonin Böhm vor, der maßgeblich am Brauereiwesen der Stadt beteiligt war. Oder den Pilsener Architekten Adolf Loos (1870-1933), der sich durch seinen Verzicht auf Ornamentik in der Innenarchitektur hervortat. Schnabl las dazu einen Auszug aus dem Büchlein von Claire Loos über ihre zweijährige Ehe mit dem Architekten, der sich zudem ebenfalls in seinem Werk „Ornament und Verbrechen“ als „wunderbarer Schriftsteller“ herausstellte. „Ornament ist das Lallen der Malerei“ hatte er gegen den Jugendstil gewettert.

Schnabls Begleiterin führte mit den beiden Marionettenfiguren Spejbl und Hurvinek in die lange Tradition des Marionettentheaters in Tschechien ein. Gelesen wurde bei diesem „Schwandorf liest“-Abend nicht viel, stattdessen mehr berichtet und doch fügten sich die Buchempfehlungen und gelesenen Auszüge zu einem kulturellen Gesamtbild der Nachbarrepublik zusammen, das neugierig machte.

Schnabl präsentierte unter anderem Jiri Suchy mit „Der ideale Mensch“, das Unterhaltung auf höchstem Niveau verspreche, den Shootingstar der tschechischen Literaturszene Jaroslav Rudis und nicht zu vergessen Josef Hruby mit seinem Werk „Den Kopf voller Safran“.

Autor und Reiseleiter

  • Der Regensburger Arthur Schnabl studierte Germanistik und Literaturwissenschaft und arbeitete viele Jahre als Reisejournalist für renommierte Medien wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung und die Süddeutsche.

  • Reiseleiter:

    Seit Ende der 1990er Jahre ist er regelmäßig in Tschechien, der Slowakei und Slowenien unterwegs und bringt Reisegruppen die Literatur näher.

  • Autor:

    Vor kurzem ist sein Band „Pilsen – ein Lesebuch“ erschienen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht